• Home
  • TV & Film
  • Anna Lena Class: So böse wird „Sturm der Liebe“-„Nadja“

Anna Lena Class: So böse wird „Sturm der Liebe“-„Nadja“

Anna Lena Class ist bei „Sturm der Liebe“ als „Nadja“ zu sehen
11. Januar 2020 - 14:02 Uhr / Tina Männling

Bei „Sturm der Liebe“ ist Anna Lena Class als Biest „Nadja“ hinter „Tim“ her. Was die Schauspielerin privat mit „Nadja“ gemeinsam hat und wie es für die Brünette am „Fürstenhof“ weitergeht, erzählt sie gegenüber „Promipool“. 

„Nadja“ will sich bei „Sturm der Liebe“ Reichtum verschaffen und wickelt deshalb „Tim“ um den Finger. Im Interview mit „Promipool“ spricht Schauspielerin Anna Lena Class (38) nicht nur über ihre „Sturm der Liebe“-Zusage, sondern auch darüber, wie weit „Nadja“ in der Serie gehen wird, um ihren Willen durchzusetzen. 

„Promipool“: Hallo Anna Lena, was hat dich an „Nadja“ angesprochen? 

Anna Lena Class: Dass es so langsam losgeht. Manchmal kriegt man eine fiese Rolle und dann ist die schon von Beginn an böse mit allem, was dazu gehört. Und „Nadja“, sie ist hier erstmal am „Fürstenhof“ angekommen und war noch süß und hat versucht, alle so ein bisschen einzuwickeln. Sie ist so schön manipulativ und gerissen. Sie hat langfristige Ziele. 

Und wie ist sie inzwischen? 

Das, was ich die Woche vor Weihnachten gedreht habe, war schon sehr böse, würde ich sagen. Also es hat ganz schön Fahrt aufgenommen. Wobei, vor Weihnachten hätte ich gerne noch etwas Romantisches gehabt. (lacht) 

Also wenig Romantik? Wie geht es denn sonst bei „Nadja“ weiter? 

Sie kommt schon stückweise an „Tim“ ran, aber ob sie ihn ganz für sich haben wird, will ich nicht verraten. Wir haben von der ersten Sekunde an gesehen, dass er und „Franzi“, auch wenn er so cool tut, natürlich füreinander bestimmt sind. Es wäre aber eigentlich schön, wenn der Prinz mal die Böse heiraten würde. Das wäre doch ganz cool. 

Anna Lena Class spielt „Nadja“ bei „Sturm der Liebe“

Würdest du dir das für „Nadja“ wünschen? 

Ja klar würde ich es „Nadja“ wünschen, vor allem habe ich noch nie eine Braut gespielt. Im Film groß heiraten zu dürfen fände ich toll. So mit Brautstrauß werfen und allem was dazu gehört. Aber mal schauen, was passiert. 

Welche „Sturm der Liebe“-Hochzeit fandest du bisher am besten? 

Ich habe natürlich jetzt die letzte im Gedächtnis, von „Joshua“ und „Denise“. Sie hatten ja klassischerweise diesen schönen Oldtimer und das war alles super romantisch. Und dann gab es ja noch die Überraschung von „Viktor“, so ein Farbspektakel am Steg. Das war schon sehr besonders. Aber ich glaube, alle Hochzeiten hatten etwas Einzigartiges. Heiraten ist einfach schön! 

Was hast du persönlich mit „Nadja“ gemeinsam? 

Gott sei Dank haben wir nicht so viel gemeinsam. Sie ist ja auch so wahnsinnig schmuckbehangen, ihr ganzer Stil, und ich bin privat wirklich sehr lässig unterwegs. 

Wie würdest du privat reagieren, wenn du mit einer anderen um einen Mann kämpfen müsstest? 

Ja, ich würde kämpfen, um meinen Mann, um meinen Freund. Definitiv. Das, finde ich, sollten sowieso die Frauen auch tun. Man sagt ja immer, die Männer sollen um die Frauen kämpfen, das müssen die Frauen sicher genauso. 

Wäre „Tim“ privat dein Typ? 

Mit Florian habe ich einen sehr attraktiven Kollegen. Privat habe ich aber noch mehr Glück. (lacht) 

Wie soll deiner Meinung nach noch die Zukunft für „Nadja“ aussehen? 

Ich hoffe, dass sie nicht zu böse wird und den Serientod sterben muss. (lacht). Jetzt gerade ist sie schon ganz auf „Annabelles“ Pfaden unterwegs. 

Das heißt, es könnte auch bald wieder einen Mord geben? 

Da kann man schon was erwarten. Sie schreckt ja vor nichts zurück.