Er führte bei einer Folge Regie

Am „Grey's Anatomy“-Set: Diesen Hollywoodstar hat Ellen Pompeo als „Motherf*cker“ beleidigt

Schauspielerin Ellen Pompeo beleidigt diesen Hollywood-Star als „Motherf*cker“

Mit „Grey's Anatomy“ wurde „Meredith“-Darstellerin Ellen Pompeo weltberühmt. Am Set ist es aber nicht immer harmonisch zugegangen. Die Schauspielerin beleidigte dort sogar schon einmal einen anderen Hollywood-Star.

  • Denzel Washington führte schon bei „Grey's Anatomy“ Regie
  • Dabei hatte er richtig Zoff mit Ellen Pompeo
  • Die Schauspielerin beschimpfte ihn sogar

Kein anderer als Hollywood-Star Denzel Washington (66) führte schon bei einer Folge der Erfolgsserie „Grey's Anatomy“ in der 12. Staffel Regie.

Doch nach Aussagen der Hauptdarstellerin Ellen Pompeo (51), die „Meredith“ verkörpert, ist sie mit ihrem Hollywood-Kollegen am Set gar nicht gut klargekommen. Das erzählte die Schauspielerin in einer Folge ihres „Tell Me With Ellen“-Podcasts. Schon in der Vergangenheit sprach Ellen ehrlich über die Stimmung am „Grey's Anatomy“-Set.

Sie erklärte, dass es dadurch, dass sie einige Sätze improvisiert hätte, Diskussionen mit Denzel gegeben hätte. Sie habe gerade eine Szene gespielt, in der sich ein anderer Charakter bei ihr entschuldigt. „Und er hat mir nicht in die Augen gesehen und deswegen habe ich ihn angeschrien: 'Schau mir in die Augen, wenn du dich bei mir entschuldigst!' Und das stand nicht im Skript.“

„Grey's Anatomy“: Denzel Washington hatte mit Ellen Pompeo Streit am Set

Denzel gab ihr darauf dann zu verstehen, dass er der Regisseur ist und nicht sie Leuten sagen soll, was sie machen sollen. Daraufhin stellte Ellen klar, dass sie bei „Grey's Anatomy“ das Sagen hätte: „Hör zu, Motherf*cker. Das ist mein Set und meine Show. Was denkst du, mit wem du hier sprichst?“

Auch wenn sie sich damals am Set gestritten haben, habe die Schauspielerin „äußersten Respekt vor ihm als Schauspieler und Regisseur“ und beschreibt die Erfahrung als „außergewöhnlich“.

Auch interessant: