3. Januar 2021 - 18:44 Uhr / Elisabeth Scheuchenpflug

Mit „Avengers: Endgame“ kam bereits der vierte Kinofilm über die Superhelden-Clique in die Kinos. Mit dem Star-Aufgebot von „Avengers: Endgame“ kann wohl höchstens sein Vorgänger „Avengers: Infinity War“ mithalten. Ob Chris Hemsworth als „Thor“, Robert Downey Jr. als „Ironman“ oder Scarlett Johansson als „Black Widow“ – die Liste der Hollywood-Größen, die im Film mitspielen, ist lang.

Der erste Teil kam bereits vor acht Jahren in die Kinos. Doch es gibt nach wie vor Fakten über den Film, die ihr bestimmt noch nicht alle kennt. Hier seht ihr die elf Geheimnisse des ersten „Avengers“-Film.

Geheimnisse über „Avengers“, die ihr noch nicht kennt

Die Rolle von „Bruce Banner/Hulk“ wurde vor „The Avengers“ bei fast jedem Film von einem anderen Schauspieler verkörpert. Bisher zählen Bill Bixby, Edward Norton und Eric Bana dazu. Zuletzt übernahm Mark Ruffalo ab „The Avengers“ die Rolle und war seither in fünf Filmen als grüner Superheld zu sehen.

In einer Szene wird „Bruce Banner/Hulk“ danach gefragt, ob er ein Alien sei. Harry Dean Stanton stellt in seiner Rolle als Wachmann diese Frage. Fun Fact: Der Schauspieler spielte 1979 eine wichtige Nebenrolle in dem Film „Alien – Das unheimliche Wesen aus der fremden Welt“.

„The Avengers“- Erfinder Stan Lee erhielt einen kleinen Gastauftritt im Film. Am Ende ist er als der Schachspieler zu sehen, der etwas ungläubig den Superhelden-Berichten im Fernsehen zuhört. Stan Lee ist in jedem Marvel Film zu sehen, auch in den „Spiderman“-Filmen von Sony. „Spiderman: Far from Home“ war der erste Film ohne einen Auftritt von Stan Lee, da dieser vor dem Dreh verstarb.

3. Januar 2021 - 18:44 Uhr / Elisabeth Scheuchenpflug

Mit „Avengers: Endgame“ kam bereits der vierte Kinofilm über die Superhelden-Clique in die Kinos. Mit dem Star-Aufgebot von „Avengers: Endgame“ kann wohl höchstens sein Vorgänger „Avengers: Infinity War“ mithalten. Ob Chris Hemsworth als „Thor“, Robert Downey Jr. als „Ironman“ oder Scarlett Johansson als „Black Widow“ – die Liste der Hollywood-Größen, die im Film mitspielen, ist lang.

Der erste Teil kam bereits vor acht Jahren in die Kinos. Doch es gibt nach wie vor Fakten über den Film, die ihr bestimmt noch nicht alle kennt. Hier seht ihr die elf Geheimnisse des ersten „Avengers“-Film.

Geheimnisse über „Avengers“, die ihr noch nicht kennt

Die Rolle von „Bruce Banner/Hulk“ wurde vor „The Avengers“ bei fast jedem Film von einem anderen Schauspieler verkörpert. Bisher zählen Bill Bixby, Edward Norton und Eric Bana dazu. Zuletzt übernahm Mark Ruffalo ab „The Avengers“ die Rolle und war seither in fünf Filmen als grüner Superheld zu sehen.

In einer Szene wird „Bruce Banner/Hulk“ danach gefragt, ob er ein Alien sei. Harry Dean Stanton stellt in seiner Rolle als Wachmann diese Frage. Fun Fact: Der Schauspieler spielte 1979 eine wichtige Nebenrolle in dem Film „Alien – Das unheimliche Wesen aus der fremden Welt“.

„The Avengers“- Erfinder Stan Lee erhielt einen kleinen Gastauftritt im Film. Am Ende ist er als der Schachspieler zu sehen, der etwas ungläubig den Superhelden-Berichten im Fernsehen zuhört. Stan Lee ist in jedem Marvel Film zu sehen, auch in den „Spiderman“-Filmen von Sony. „Spiderman: Far from Home“ war der erste Film ohne einen Auftritt von Stan Lee, da dieser vor dem Dreh verstarb.