So steht es um die Gesundheit der Kleinen

„Wird immer schlimmer“: Sarah Harrisons Tochter Mia wird operiert - sie darf nicht ins Krankenhaus

Sarah Harrisons Tochter Mia muss operiert werden, nachdem sie sich den Arm gebrochen hat 

Sarah und Dominic Harrison mussten kürzlich einen Schock verkraften, als ihre Tochter Mia stürzte und sich dabei den Arm brach. Jetzt musste der Harrison-Nachwuchs sogar operiert werden - und das ohne Sarah. 

Es ist nun ein paar Wochen her, seit Sarah Harrisons (30) Tochter Mia unglücklich stürzte, in eine Spielzeugkiste fiel und sich den Arm brach. 

Zunächst machte es den Anschein, als könne der Bruch von alleine wieder heilen und Mia müsse „nur“ einen Gips tragen. Doch dann die schlechte Nachricht von Papa Dominic: Die Kleine muss doch operiert werden.  

Die „Neigung am Knochen ist zu groß, dass es schön zusammenwächst und auch wieder gerade wird“, wie Dominic in seiner Instagram-Story verkündet.

Sarah Harrison darf ihrer Tochter während OP nicht beistehen

Als ob das nicht schon genug Aufregung ist, trifft es die Harrisons jetzt noch härter. Sarah Harrison darf nämlich nicht an der Seite ihrer Tochter sein, während diese ihre OP durchstehen muss.  

Grund dafür ist ein positiver Corona-Test. Die YouTuberin meldet sich völlig fertig aus ihrem Bett via Insta-Story bei ihren Fans: „Wenn nicht alles schon schlimm genug ist, wird es noch schlimmer. Irgendwie ist gerade so richtig der Wurm drin. Mia ist mittlerweile mit Dom im Krankenhaus und mir geht’s immer noch so, so schlecht.“

Wegen ihrer gerade laufenden Produktion musste die 30-Jährige kürzlich zwei Corona-Tests machen, sie seien negativ gewesen. Als sie sich jetzt erneut zwei Tests holte, kam das erschütternde Ergebnis für Sarah Harrison: Beide waren positiv.  

„Ich fühle mich eh schon so schlecht wegen Mias OP und jetzt darf ich nicht mal dabei sein. Ich liege hier und bin kurz vorm Verzweifeln. Das ist für mich wirklich so, so, so hart“, sagt die Influencerin ganz ehrlich.  

Sarah versuche nun sich auszuruhen. Zuvor habe sie in einem Auto-Drive-in noch einen PCR-Test machen lassen. Wenig später kam dann auch die Botschaft, dass Mia die Operation gut überstanden hat. Mittlerweile ist auch der PCR Test von Sarah positiv.

Pinterest
Sarah Harrison arbeitet inzwischen als Influencerin

Sarah und Dominic Harrisons Tochter hat die OP gut überstanden

Auf seinem Insta-Account veröffentlicht Papa Dominic Harrison, der die ganze Zeit bei seinem Sprössling dabei war, ein Bild, auf dem er Mias Hand hält. Dazu schreibt er:  

„Für die einen war es ein 'Routine Eingriff', für mich war es für eine kurze Zeit die Hölle auf Erden… Sein eigenes Kind in den OP-Saal zu schieben ist eine Gefühlsexplosion des Grauens! Ich bin einfach nur froh, meine Maus wieder bei mir zu haben und dankbar dafür, dass die Operation problemlos verlaufen ist.“  

Die Dreijährige soll noch eine Nacht im Krankenhaus bleiben. Sowohl für Sarah als auch für Dominic war es alles andere als leicht mit anzusehen, was ihr kleines Mädchen durchstehen muss. 

„Würde ihr so gern alles abnehmen“, sagte Sarah Harrison seufzend vor der OP. Doch beide Elternteile wussten, dass es nur um Mias Wohl ging und es das Beste für sie ist. 

Nun können Sarah und Dominic Harrison, die 2020 nach Dubai ausgewandert sind, zumindest schon einmal was Mia betrifft aufatmen, das Schlimmste scheint überstanden zu sein. Jetzt heißt es nur noch bei Sarah abwarten. 

Auch interessant: