• Daniel Schuhmacher gewann 2009 DSDS
  • Heute ist er immer noch als Musiker aktiv
  • So läuft seine Karriere jetzt

Die sechste Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ endete mit einem spektakulären Finale. Die zwei hochtalentierten Finalisten lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Superstar-Titel. Am Ende gewann Daniel Schuhmacher (34) mit seinem Song „Anything but Love“ gegen Sarah Kreuz. Heute hat sich der Sänger und Songwriter nicht nur musikalisch, sondern auch äußerlich gewandelt.

Musikalische und optische Veränderung bei Daniel Schuhmacher

Nach seinem DSDS-Sieg 2009 veröffentlichte Daniel drei Studioalben unter eigenem Namen. 2016 kam unter dem Pseudonym DSFZKE (zusammen mit dem Produzenten Marcus Loeber) ein Cover von „Small Town Boy“ auf den Markt. DSFZKE bedeutet: Die Suche führt zu keinem Ergebnis.

Auch interessant:

Das erste Album von DSFZKE  „You Want It“ wurde 2016 veröffentlicht und hat einen neuen, elektronischeren Sound. So wollte sich Daniel Schuhmacher komplett von seinem DSDS-Image lösen. Mittlerweile wurde die Internetpräsenz von DSFZKE gelöscht.

Nicht nur seine Musik hat eine Wandlung durchgemacht, auch Daniel selbst hat sich verändert. Die langen blonden Haare sind einer coolen Kurzhaarfrisur gewichen und er zeigt sich auf Instagram richtig durchtrainiert.

Daniel Schuhmacher: Private Einblicke auf Instagram

2014 hatte Daniel sein Coming-out, er ist schwul. Der 34-Jährige ist auf Instagram ziemlich aktiv und lässt die Fans an seinem Leben teilhaben.

Dort zeigt er auch seinen Alltag mit seinem Freund Flo, süße Pärchenbilder inklusive. Aus dem ehemaligen Sunnyboy ist inzwischen ein ernstzunehmender Künstler geworden, der seine Reichweite auch für ernstere Themen wie Mobbing nutzt. Sogar einen Song veröffentlichte er 2021 über dieses Thema.