• Home
  • Stars
  • Vin Diesel: So anders sieht er mit Haaren aus

Vin Diesel: So anders sieht er mit Haaren aus

Vin Diesel im Film „Find Me Guilty - Der Mafiaprozess“
9. August 2020 - 17:58 Uhr / Hanna Beck

Vin Diesel, der mit bürgerlichem Namen Mark Sinclair Vincent heißt, ist einer der berühmtesten Action-Stars der Welt. Die Glatze gehört zu den Markenzeichen des Schauspielers. Im US-amerikanischen Gerichtsdrama „Find Me Guilty – Der Mafiaprozess“ aus dem Jahr 2006 sieht man den heute 53-Jährigen jedoch mit ungewohnter Haarpracht.

Für die Rolle des „Jackie DiNorscio“ in „Find Me Guilty – Der Mafiaprozess“ musste Vin Diesel (53) nicht nur ordentlich an Gewicht zulegen. Der gebürtige New Yorker verbrachte täglich zwei Stunden in der Maske, um dem echten Giacomi „Jackie“ DiNorscio so ähnlich wie möglich zu sehen, wie er im Interview mit „Movie Web“ erzählt.

Vin Diesel hat sich die Haare aber nicht wachsen lassen, er trägt in dem Gerichtsdrama eine Perücke. Der Film „Find Me Guilty“ beruht auf einer wahren Geschichte, er handelt vom am längsten andauernden Mafiaprozess in der Geschichte der USA.

Vin Diesel - Sonst immer mit Glatze

Der Durchbruch gelang Vin Diesel im Jahr 2001 als „Dominic Toretto“ in „The Fast and the Furious“. In der Action-Filmreihe ist er unter anderem an der Seite seines besten Freundes Paul Walker (†40) und Michelle Rodríguez zu sehen. Es folgten weitere Action-Filme wie „xXx – Triple X“ oder „Riddick: Chroniken eines Kriegers“.

2005 war er erstmals in einer Komödie auf den Kinoleinwänden zu sehen. In „Der Babynator“ muss Vin Diesel eine Horde wild gewordener Kinder beschützen. 2019 kam der bereits neunte Teil der „Fast & Furios“ Filme in die Kinos, Teil zehn folgt laut Universal 2021. Dann aber wie immer mit Glatze, auch wenn Vin Diesel mit Haaren gar nicht schlecht aussieht.