• Bob Saget ist im Alter von 65 Jahren verstorben
  • Er wurde durch seine Rolle des „Danny Tanner“ in „Full House“ weltweit bekannt
  • Wir blicken zurück auf die Karriere des Schauspielers

Hollywoodstar Bob Saget wurde am 9. Januar 2022 in einem Hotelzimmer in Orlando tot aufgefunden. Durch seine Rolle des „Danny Tanner“ in „Full House“ wird er unvergessen bleiben. Auch seine ehemaligen Kollegen trauern um den Schauspieler. Wir blicken auf sein Leben und seine Karriere zurück.

Bob Saget wurde 1956 in Pennsylvania, Philadelphia, geboren und wurde mit Anfang 30 ein Weltstar, obwohl er ursprünglich eigentlich Arzt werden wollte. Er studierte an der Filmschule Temple University in Philadelphia und schloss mit einem Bachelor of Arts ab. Nachdem er kleinere Rollen ergatterte und Mitglied von „The Morning Program“ wurde, konnte er schnell schon seinen weltweiten Durchbruch feiern.

Auch interessant:

Bob Saget: Ab 1978 stand er für „Full House“ vor der Kamera

Ab 1987 stand Bob Saget für „Full House“ als „Danny Tanner“ vor der Kamera, ein verwitweter Vater von drei Töchtern. Die Familien-Sitcom feierte riesengroße Erfolge und machte ihn zum Superstar. Bis 1995 verkörperte er die Rolle des dreifachen Vaters und konnte daraufhin mehrere Rollenangebote an Land ziehen.

So trat er unter anderem in Serien wie „Law & Order: LA“, „Entourage“ oder „Grandfathered“ auf. Neben mehreren kleineren Rollen in Serien und Filmen begleitete er viele auch als „Ted Mosbys“ Erzählerstimme bei „How I Met Your Mother“. Von 2016 bis 2020 trat er dann wieder in seiner Paraderolle in Erscheinung: Im Netflix-Reboot von „Full House“, „Fuller House“, kehrte er als „Danny Tanner“ zurück. Aber auch in anderen Sparten konnte der beliebte Schauspieler punkten. So war er ebenfalls als Moderator, Regisseur, Produzent, Autor und Stand-up-Comedian erfolgreich.

Von 2006 bis 2008 moderierte er die Gameshow „1 vs 100“ auf NBC. Zuletzt sah man ihn 2020 bei „The Masked Singer“ in den USA, wo er den 11. Platz erreichte. Vor seinem plötzlichen Tod tourte der Schauspieler als Comedian durch die USA. Einen Tag vor seinem Tod trat er noch in Florida auf.

Der Schauspieler hat sich auch sozial engagiert und Menschen unterstützt, die unter Sklerodermie, einer seltenen entzündlich-rheumatischen Erkrankung, leiden. Von 1982 bis 1997 war er mit Sherri Kramer verheiratet, mit ihr hat er drei Töchter bekommen: Aubrey, Lara Melanie und Jennifer Belle. Eine neue große Liebe fand er in Kelly Rizzo, die er erst 2018 heiratete.