• Home
  • Stars
  • Terence Hill: Darum spricht er so gut Deutsch

Terence Hill: Darum spricht er so gut Deutsch

Terence Hill bei der Premiere seines Films „Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück“ 

Terence Hill wurde 1939 als Mario Girotti in Venedig geboren. Doch neben Italienisch und Englisch beherrscht der Schauspieler eine weitere Sprache: Deutsch! Woher diese Kenntnisse stammen und was Terence Hill mit Deutschland verbindet, erfahrt ihr hier.

Terence Hill (80) ist eine absolute Legende. An der Seite von Bud Spencer (†86) wurde der Schauspieler in den Siebzigern zum Star und ist auch heute noch super beliebt – ganz besonders in Deutschland. 

Terence Hill hat deutsche Wurzeln 

Dies mag vielleicht auch daran liegen, dass Terence Hill eine sehr enge Verbindung zu Deutschland hat. „Eigentlich ist Deutsch meine Muttersprache“, verriet der 80-Jährige in einem älteren Interview mit dem „Göttinger Tageblatt“. Denn der Schauspieler wurde zwar in Italien geboren, lebte jedoch von 1943 bis 1945 in Lommatzsch bei Dresden, dem Geburtsort seiner Mutter. 

Bis ich sechs Jahre alt war, sprach ich nur Deutsch. Heute leider nicht mehr so oft“, erzählt der Action-Held der Achtziger weiter. „Als Kind zog ich nach Italien und sprach von da an Italienisch. Meine Mutter starb ganz jung und von da an habe ich Deutsch nicht mehr gesprochen.

Terence Hill und Bud Spencer in „Das Krokodil und sein Nilpferd“
 

Verlernt hat er es trotzdem nicht. Terence Hill hat seine Wurzeln nicht vergessen und bis heute eine besondere Verbindung zu Deutschland. Im Interview erzählt er, es gebe nichts, was ihm hierzulande nicht gefalle. „Ich habe viele gute Erinnerungen“, so der Filmstar.