• Home
  • Stars
  • Südkorea Trainer sieht Jogi Löw zum Verwechseln ähnlich

Südkorea Trainer sieht Jogi Löw zum Verwechseln ähnlich

Südkorea-Trainer Shin Tae-Yong sieht Jogi Löw ziemlich ähnlich

Am 27. Juni geht es um alles oder nichts. Im Spiel gegen Südkorea müssen die Deutschen beweisen, dass sie immer noch das Zeug zum Weltmeister haben. Beim Blick auf das südkoreanische Team fällt auf: Südkorea Trainer Shin Tae-Yong sieht Jogi Löw super ähnlich. Die beiden könnten fast schon als Doppelgänger durchgehen.

Ist der Südkorea Trainer etwa ein Klon? Er sieht unserem Nationaltrainer Jogi Löw (58) sagenhaft ähnlich. Am heutigen Mittwoch treffen die beiden Coaches nun aufeinander.

Die deutsche Mannschaft muss im WM-Spiel gegen Südkorea alles geben. Nur mit einem möglichst torreichen Sieg kann die deutsche Elf den Einzug ins Achtelfinale noch schaffen. 

Dass die Südkoreaner beim Spiel am 27. Juni trotzdem mit Elan und Leidenschaft auf dem Feld sein werden, ist sicher, denn der Südkorea Trainer Shin Tae-Yong (49) wird seine Elf ordentlich anfeuern. Ebenso wie der deutsche Trainer Jogi Löw, der nach dem heutigen Spiel auf keinen Fall nach Hause fahren will.

Shin und Jogi verbindet nicht nur ihr Trainer-Dasein. Die beiden sind sich auch äußerlich extrem ähnlich. Manche Fans sprechen sogar bereits von Doppelgängern und einem Jogi-Klon.

Shin Tae-Yong will einen Sieg für die südkoreanische Mannschaft erringen 

Südkorea Trainer und Jogi Löw haben Vorliebe für adrette Kleidung 

Tatsächlich sind sich der Südkorea Trainer und Jogi Löw ziemlich ähnlich. Das fängt bereits bei der Frisur an. Beide haben volles schwarzes Haar und nahezu denselben Haarschnitt. Beim neun Jahre älteren Jogi ist die Haarpracht nur ein wenig mehr mit weißen Strähnen durchzogen. 

Doch die Ähnlichkeit erstreckt sich auch über die Kleidung der beiden Trainer. Jogi, der über die Jahre eine ziemliche Transformation durchgemacht hat, und Shin haben anscheinend denselben Modegeschmack.

Beide zeigen sich meist mit eleganter schwarzer Hose und einem adretten weißen Hemd. Hinzukommt eine edle Uhr am einen und ein Armband am anderen Handgelenk.

Shin Tae-Yong lobt Jogi Löws guten Modegeschmack

Doch nicht nur das - auch die Gestik der Fußballtrainer weist teilweise Ähnlichkeiten auf. Sowohl Jogi als auch Shin kann man oft mit in die Hüften gestemmten Armen und strengem Blick beobachten. Stellt man die beiden in dieser Pose nebeneinander, wirken sie tatsächlich fast wie Doppelgänger.  

Shin weiß um seine äußerlichen Gemeinsamkeiten mit Jogi bereits Bescheid. Dass er jedoch bewusst den Stil des deutschen Bundestrainers nachahmen könnte, verneint der 49-Jährige.

Gegenüber der „Bild“ meinte er im Jahr 2016: „Ich weiß, dass ich in Deutschland bekannt bin. Jogi Löw hat einen guten Stil. Aber ich kopiere ihn nicht. Er interessiert sich für Mode, ich interessiere mich für Mode. Da kommen Ähnlichkeiten schon mal vor.“

Zuletzt meinte Shin: „Er zieht sich sehr modisch an und ist ein wunderbarer Mensch.“ Und schließlich fügte er in Bezug auf das kommende Spiel noch ein großes Lob hinzu: „Er ist der beste Trainer der Welt.“ Scheint, als ob der Südkorea Trainer kein Problem mit seiner Ähnlichkeit zu Jogi Löw hat..