Tragisch

Stephen Gatelys Todesursache: Daran starb der Boyzone-Sänger (†33)

Boyzone-Star Stephen Gately (†)

Noch heute trauern viele Fans um den Boyzone-Sänger Stephen Gately, der mit 33 Jahren verstarb. Auch seine Todesursache ist sehr tragisch und nicht wie Anfangs vermutet seinem Alkoholkonsum geschuldet.

Stephen Gately (†33) war ein irischer Schauspieler, Songwriter und Sänger. Ab Mitte der 1990er bis zur Trennung im Jahr 2000 feierte er als Mitglied der Boygroup Boyzone enormen musikalischen Erfolg. Sieben Jahre lang veröffentlichte die Band Hits wie „Picture Of You“, „Words“, „No Matter What“ oder „Father and Son“.

Am 16. Juni 1999 folgte dann sein Coming-out. Als erstes Mitglied einer Boyband gab der Sänger öffentlich bekannt, schwul zu sein. Eine Welle von Unterstützung seitens der Fans, Medien und Öffentlichkeit wurde damals ausgelöst.

Wenig später machte er auch seine Beziehung zu Eloy de Jong (48), Bandmitglied der niederländischen Boyband Caught in the Act, öffentlich. 2002 trennte sich Stephen von Eloy und lernte wenig später Andrew Cowles kennen, dem er 2003 in Las Vegas das Jawort gab.

Boyzone-Star Stephen Gately: Sein tragischer Tod

Trotz Stephen Gatelys Erfolge als Solokünstler nach dem Boyzone-Aus sehnte sich der Sänger nach seiner Band, die 2007 letztendlich wieder ein Comeback feierte. Bei der britischen Charity-Show „Children in Need“ standen sie nach langer Zeit wieder gemeinsam auf der Bühne. Stephen wollte mit Boyzone wieder durchstarten. Leider konnte er sich diesen Traum nicht mehr erfüllen. Denn der Sänger verstarb am 10. Oktober 2009 während eines Urlaubs auf Mallorca.

Pinterest
Stephen Gately

Gemeinsam mit seinem Mann Andrew Cowles verbrachte er die Zeit dort in seinem Ferienhaus in Andratx. Berichten der „The Sun“ zufolge sollen Gately und Cowles im Club „Black Cat“ etwas getrunken haben. Stephen soll stark betrunken gewesen sein und auch nach Verlassen der Diskothek in der Wohnung weitergetrunken haben. Später ging das Paar ins Bett. Am nächsten Morgen soll Cowles seinen Partner dann leblos auf dem Boden gefunden haben. Versuche, ihn wiederzubeleben, scheiterten.

In den Medien ging man zunächst davon aus, der Sänger sei nach übermäßigem Alkoholkonsum an seinem Erbrochenen erstickt. Gerald Kean, der Sprecher der Familie, verneinte diese Vermutungen jedoch: „Er amüsierte sich immer gut, er liebte das Leben. Ich bin mit ihm öfter nachts durch die Straßen gezogen und, wenn überhaupt, sah er im Laufe des Partyabends so aus, als ob er gerade dazugestoßen wäre.“

Ein übertriebener Trinkmarathon käme also nicht als Todesursache in Frage. Und tatsächlich wurde bei der Obduktion ein nie diagnostizierter Herzfehler als Grund für den plötzlichen Tod des 33-Jährigen festgestellt. Er starb letztendlich an den Folgen eines Lungenödems. Gately wurde am 17. Oktober 2009 in seiner Heimatstadt Dublin beigesetzt und gehört zu den Stars, die viel zu jung gestorben sind.