Sie ist wieder brünett

So sieht Kim Gloss heute aus

Kim Gloss wurde bei DSDS Vierte

Nach ihrer zweifachen Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ in den Jahren 2009 und 2010 startete Kim Gloss mit ihrer Karriere als Sängerin durch. Seitdem hat Kim sich äußerlich sehr verändert.

Kim Gloss (28), bürgerlich Kim Debkowski, wurde als Kandidatin in den Shows „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ und DSDS bekannt. Zu Beginn ihrer Karriere hatte sie schwarze Haare. Seitdem hat sie öfters mal den Look gewechselt. Lange Zeit trug der TV-Star die Haare blond, doch inzwischen sieht sie wieder ganz anders aus.

Kim Gloss ist wieder brünett

Kim Gloss war für längere Zeit mit blonden Haaren unterwegs. Nach ihrer blonden langen Mähne kam es zur nächsten radikalen Veränderung: Sie färbte sich die Haare schwarz und trug einen frechen Longbob.

Von den schwarzen Haaren hat sie sich mittlerweile auch wieder verabschiedet. Ihre Haare sind jetzt braun. Aber wer weiß, wie lange das so bleibt. Kim schreibt in einem ihrer aktuellen Posts, dass sie bereits über ihren nächsten Look nachdenkt.

Kim Gloss zeigt immer wieder, wie wandelbar sie ist. Sie scheint mit der Zeit auch eine Vorliebe für einen eleganten Style entwickelt zu haben. Immer wieder zeigt sie sich in Blazern oder in einem schicken Trenchcoat. Besonders das Bild, auf dem sie ein enges schwarzes Kleid mit Beinschlitz trägt, sieht umwerfend aus.

Was zudem auffällt, ist, dass der Reality-Star inzwischen viel natürlicher aussieht. Den Beauty-Eingriff an der Oberlippe ließ Kim rückgängig machen, ihr Make-up trägt sie meistens nur noch dezent, wie man auf einem ihrer aktuellen Bilder sehen kann. Kein Vergleich zu ihrer Zeit bei DSDS, in der sie - wie ihr Name schon sagt - für viel Glamour und „Gloss“ bekannt war.

Heute hat Kim Gloss ihren Style gefunden. Inzwischen macht die ehemalige DSDS-Kandidatin als Influencerin Karriere. Privat läuft es ebenfalls gut für sie, denn nach ihrer Trennung von Rocco Stark, mit dem sie eine Tochter hat, ist Kim wieder verliebt und seit 2019 sogar verlobt.

Zur Startseite