Schweres Schicksal

So offen spricht Siria Campanozzi über ihre Krankheit

Siria Campanozzis Krankheit ist für die 21-Jährige kein Tabu-Thema

Siria Campanozzis Krankheit wird die Italienerin ihr ganzes Leben begleiten. Das Reality-Sternchen leidet an dem seltenen Li-Fraumeni-Syndrom, weshalb sie mit großer Wahrscheinlichkeit an Krebs erkranken wird. Siria geht sehr offen mit ihrer Erkrankung um.  

Siria Campanozzis (21) Krankheit ist selten und noch wenig erforscht. Das Li-Fraumeni-Syndrom ist eine Erbkrankheit, die die Bildung von Tumoren begünstigt. Menschen mit dieser Erkrankung haben eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, Krebs zu bekommen, der sich dann nur schwer behandeln lässt.  

Die ehemalige „Temptation Island“-Teilnehmerin versteckt ihre Krankheit nicht und spricht über ihr Schicksal. Ich habe das seltene Li Fraumeni-Syndrom. Das heißt konkret, dass ich dazu veranlagt bin, alle Tumorarten zu bekommen, die es überhaupt gibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich Krebs bekomme, liegt bei 100 Prozent“, erklärte sie gegenüber RTL.  

So geht Siria Campanozzi mit ihrer Krankheit um

Siria Campanozzis Krankheit soll jedoch nicht ihr ganzes Leben bestimmen. Die TV-Bekanntheit möchte ihr Leben in vollen Zügen genießen und sie weiß auch die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen.  

„Ich versuche, mein Leben bewusster zu leben und jeden Moment zu einer tollen Erinnerung zu machen“, so Siria, die stets betont stark auftritt. Siria musste mit ihren 21 Jahren schon einiges durchstehen.  

Ihr Vater und ihre Schwester leiden ebenfalls an der seltenen Krankheit. Sirias Vater ist im Alter von nur 38 Jahren verstorben und ihrer jüngeren Schwester musste ein Bein amputiert werden. Der Reality-Star versucht zwar positiv zu bleiben, sie verschließt jedoch nicht die Augen vor dem, was kommen könnte. 

Pinterest
Siria Campanozzi ist durch die Show „Temptation Island“ bekannt geworden

Siria Campanozzis Krankheit ist nicht heilbar

Siria Campanozzis Krankheit ist ein Teil von ihr, mit dem sie leben muss. „Auch ich werde erkranken, das ist sicher. Der Gendefekt ist fast wie ein Todesurteil. Denn wenn ein Tumor entsteht, ist er nur sehr schwer zu behandeln“, erzählte Siria dem Sender RTL.  

Trotzdem gibt Siria nicht auf und gibt alles dafür den Krebs zu besigen. Aktuell beweist die 21-Jährige Stärke als eine der „Die Alm“-2021-Kandidaten. Siria möchte das Publikum von sich überzeugen und zeigen, dass sie auch ohne großen Luxus zurechtkommt.  

„Ich werde alles geben, um die Show zu gewinnen, meine Grenzen zu überwinden und mir zu beweisen, dass ich alles kann“, offenbarte sie vor dem Beginn der Show ProSieben.