Star-Profil

Ryan Reynolds

Ryan Reynolds „Kevin allein zu Haus“
Ryan Reynolds produziert die Neuauflage von „Kevin allein zu Haus“ 

Ryan Reynolds ist ein kanadischer Schauspieler, der mit Filmen wie „Deadpool" die US-amerikanischen Kinokassen zum Klingeln bringt. Privat ist Ryan Reynolds mit Frau Blake Lively überglücklich. Ihre Töchter Inez und James machen das Familienglück perfekt.

Ryan Reynolds`Schauspielkarriere begann früh, blieb jedoch nicht von einigen Turbolenzen verschont. Obwohl er als Teenager eine Rolle in einer Nikolodeon-Sendung ergatterte, dachte er kurzzeitig darüber nach, seine Karrierepläne in der Unterhaltungsbranche über Bord zu werfen. Nach einem Umzug von Kanada ins sonnige Los Angeles schien sich das Blatt für Ryan jedoch zu wenden.

Ryan Reynolds und Alanis Morissette im Jahr 2004

Ryan Reynolds' Frau

Ryan Reynolds' Frauen waren während seiner Karriere meist andere Hollywood-Stars. Die ebenfalls aus Kanada stammende Sängerin Alanis Morissette ist eine seiner Verflossenen, nachdem sie 2007 ihre fünfjährige Verlobung lösten.

Kurz darauf lernte Ryan die blonde Schönheit Scarlett Johansson kennen, die er daraufhin ehelichte. Beide galten jahrelang als eines der heißesten Pärchen der Traumfabrik bis sie sich 2011 trennten. 

Doch Schauspielerin Blake Lively konnte das Herz des zum „Sexiest Man Alive“ gekürten Ryan gewinnen. Die beiden gingen 2012 den Bund der Ehe ein und gehören zu den Promi-Paaren, die uns an die wahre Liebe glauben lassen

Ryan Reynolds: „Deadpool" ist die Rolle seines Lebens

Ryan Reynolds`Paraderolle ist definitiv die des Marvel-Antihelden „Deadpool", in welcher er sein volles satirisches Talent entfalten kann. Die Filmreihe veräppelt einige Elemente der aktuellen Popkultur, sowie auch Ryan selbst als Teil dieser. 

Witziges Wissen:

  • Ryan Reynolds diente als Vorlage für Alanis Morissettes Song „Torch“, in welchem sie ihre Trennung besingt.
  • Ryan Reynolds ist in der Theater AG durchgefallen.
  • Ryan Reynolds ist seit 2018 amerikanischer Staatsbürger.
  • Ryan Reynolds macht sich gerne über seine Schauspielleistungen im Film „The Green Lantern“ lustig.