• Wir kennen ihn als „Al“ aus „Hör mal, wer da hämmert“
  • Doch was wurde aus Richard Karn?
  • Das macht er seit dem Sitcom-Aus

Von 1991 bis 1999 zählte „Hör mal, wer da hämmert“ zu den erfolgreichsten Sitcoms überhaupt. Die Serie um Heimwerkerkönig „Tim Taylor“ (Tim Allen) und seinen liebenswerten Assistenten „Albert ‚Al' Borland“, gespielt von Richard Karn (66), begeisterte fast ein ganzes Jahrzehnt ein Millionenpublikum.

„Hör mal, wer da hämmert“-Richard Karn lässt es ruhig angehen

In den folgenden Jahren wurde es zwar still um Richard Karn, doch so richtig weg war der passionierte Bartträger nie. Für Filme wie „Air Bud - Mit Baseball bellt sichs besser“ oder „Poolboy - Drowning out the Fury“ stand er vor der Kamera - große Erfolge konnte er damit aber leider nicht feiern.

Für das Jahr 2022 wurden bereits weitere Produktionen mit dem Schauspieler angekündigt. Darunter auch TV-Serien.

Pinterest

In den USA moderierte Richard Karn zwischen 2002 und 2006 die Gameshow „Family Feud“, deren deutsche Version als „Familien-Duell“ bekannt ist. 2015 hatte er kurzzeitig mit „You Karn Fix It Yourself“ seine eigene Heimwerker-Show.

2017 spielte er in dem Film „The Horse Dancer“ mit und hatte einen Gastauftritt in zwei Folgen der erfolgreichen Seifenoper „Reich und Schön“. Zwischen 2019 und 2021 war er in der Serie „PEN15“ zu sehen.

Auch interessant:

Richard Karn: Wiedersehen mit Tim Allen

Richard Karn ist dafür recht aktiv auf Instagram, wo er 2021 seine Serie „Assembly Required“ mit Tim Allen bewarb. Sie ist ganz im Stil von „Hör mal, wer da hämmert“ gehalten.

Seit 1985 ist „Hör mal, wer da hämmert“ Richard Karn mit Schauspielkollegin Tudi Roch verheiratet, die bei „Hör mal, wer da hämmert“ mehrmals als „Jill Taylors“ Schwester zu sehen war. Zusammen haben sie einen Sohn.