• Home
  • TV & Film
  • 14 lustige Fakten über „Hör mal, wer da hämmert“
23. November 2020 - 14:28 Uhr /

„Hör mal, wer da hämmert“ war in den Neunzigern eine der beliebtesten US-amerikanischen Serien. Tim Allen eroberte als „Tim Taylor“ in insgesamt acht Staffeln unzählige Fan-Herzen. Von 1991 bis 1999 sorgte die Sitcom für viele Lacher. Wir haben für euch einige witzige Fakten über die erfolgreiche Serie, die ihr bestimmt noch nicht kennt.

Fakten über „Hör mal, wer da hämmert“

„Tim Taylor“ kann manchmal ein wenig tollpatschig sein und hat immer wieder Verletzungen aller Art. Als Running Gag der Serie gilt ein über der Treppe befestigtes Rohr im Keller, an dem sich „Tim“ immer wieder den Kopf anstößt. Die Rolle von „Tim Taylor“ war trotz der Tollpatschigkeit sehr beliebt. Die Figur wurde von dem Magazin „TV Guide“ sogar auf Platz 20 der „50 besten TV Väter aller Zeiten“ gewählt.

Tim Allen und Patricia Richardson aus „Hör mal wer da hämmert“

Auch Nachbar „Wilson Wilson Jr.“ (gespielt von Earl Hindman) war bei vielen Fans beliebt. Mit klugen Sprüchen versuchte er „Tim Taylor“ regelmäßig Ratschläge zu geben. Über acht Staffeln lang war nie sein gesamtes Gesicht zu sehen - erst in der letzten Folge konnten Fans sein ganzes Gesicht sehen.

Schluss mit lustig! Sowohl Tim Allen als auch Patricia Richardson bekamen angeblich Angebote für eine neunte Staffel von „Hör mal, wer da hämmert“. Doch die beiden hatten nach acht Staffeln wohl genug von ihren Rollen und ließen sich auch mit hohen Gagen nicht zu einer weiteren Staffel verlocken. Daher endete die beliebte Sitcom im Jahr 1999.

23. November 2020 - 14:28 Uhr /

„Hör mal, wer da hämmert“ war in den Neunzigern eine der beliebtesten US-amerikanischen Serien. Tim Allen eroberte als „Tim Taylor“ in insgesamt acht Staffeln unzählige Fan-Herzen. Von 1991 bis 1999 sorgte die Sitcom für viele Lacher. Wir haben für euch einige witzige Fakten über die erfolgreiche Serie, die ihr bestimmt noch nicht kennt.

Fakten über „Hör mal, wer da hämmert“

„Tim Taylor“ kann manchmal ein wenig tollpatschig sein und hat immer wieder Verletzungen aller Art. Als Running Gag der Serie gilt ein über der Treppe befestigtes Rohr im Keller, an dem sich „Tim“ immer wieder den Kopf anstößt. Die Rolle von „Tim Taylor“ war trotz der Tollpatschigkeit sehr beliebt. Die Figur wurde von dem Magazin „TV Guide“ sogar auf Platz 20 der „50 besten TV Väter aller Zeiten“ gewählt.

Tim Allen und Patricia Richardson aus „Hör mal wer da hämmert“

Auch Nachbar „Wilson Wilson Jr.“ (gespielt von Earl Hindman) war bei vielen Fans beliebt. Mit klugen Sprüchen versuchte er „Tim Taylor“ regelmäßig Ratschläge zu geben. Über acht Staffeln lang war nie sein gesamtes Gesicht zu sehen - erst in der letzten Folge konnten Fans sein ganzes Gesicht sehen.

Schluss mit lustig! Sowohl Tim Allen als auch Patricia Richardson bekamen angeblich Angebote für eine neunte Staffel von „Hör mal, wer da hämmert“. Doch die beiden hatten nach acht Staffeln wohl genug von ihren Rollen und ließen sich auch mit hohen Gagen nicht zu einer weiteren Staffel verlocken. Daher endete die beliebte Sitcom im Jahr 1999.