• Home
  • Stars
  • „Queer Eye“: Das müsst ihr über die „Fab Five“ wissen

„Queer Eye“: Das müsst ihr über die „Fab Five“ wissen

Die Jungs von „Queer Eye“
8. August 2019 - 15:10 Uhr / Andreas Biller

„Queer Eye” ist einer der größten Serienhits der letzten Jahre. Das Netflix-Format bietet fünf exzentrischen Protagonisten eine Bühne. Das müsst ihr über die sogenannten „Fab Five” wissen.  

Sie sind witzig, geschmackvoll und vor allem eines: fabelhaft. Die Jungs von „Queer Eye“ haben sich seit 2018 durch die Netflix-Serie eine riesige Fangemeinde aufgebaut. Wir verraten euch, was ihr über die Fünf wissen müsst.

Die Jungs von „Queer Eye“

Antoni Porowski ist der Feinschmecker der Gruppe, gilt als Experte für Kulinarisches. Er ist das ruhigste Mitglied, was ihn jedoch nicht weniger interessant macht. Antoni ist polnischer Abstammung. Er ist der Erste in seiner Familie, der außerhalb Europas aufgewachsen ist.  

Tan France weiß einfach, was gut aussieht. Als Modeexperte macht er vor allem optisch was her. So sehr, dass ihn sich Popstar Taylor Swift für ihr Musikvideo zu „You Need to Calm Down” geschnappt hat. Auch Tan Frances Ehemann sieht richtig gut aus.

Karamo Brown hat ein Gespür für Kultur und Self-Image. Er hat mit Abstand die meiste TV-Erfahrung der fabulösen Fünf. Angefangen hat alles 2004 mit dem Reality-Format „The Real World” - unzählige Serien sollten folgen.  

Bobby Berk macht deine Wohnung zu einem Zuhause. Der Design-Experte hat eine steile Karriere hingelegt. Kaum zu glauben, dass er als 22-Jähriger mit nur 100 Dollar in der Tasche nach New York City zog.  

Der letzte im Bunde ist Jonathan Van Ness. Jonathan identifiziert sich als nicht-binär, er würde sich selbst also nicht als Mann bezeichnen. Trotzdem bevorzugt er männliche Personalpronomen. Während seiner Schulzeit erhielt er sogar Morddrohungen aufgrund seiner Homosexualität. Trotzdem engagierte er sich damals als Cheerleader.