Die Profi-Tänzerin

Purer Zufall: So kam Ekaterina Leonova zu „Let's Dance“

Ekaterina Leonova ist bei „Let's Dance“ 2020 nicht dabei

Sie war wohl die erfolgreichste Tänzerin bei „Let’s Dance“: Ekaterina Leonova. Dabei hat sie sich gar nicht bewusst für ihre Karriere bei dem Format entschieden.

Ekaterina Leonova war bei „Let’s Dance“ super erfolgreich. Gleich dreimal in Folge gewann sie das Format mit ihren Tanzpartnern, oft schon erreichte sie das Finale. Fast wäre sie aber gar nicht bei „Let’s Dance“ gelandet.

So startete Ekaterina Leonovas Karriere bei „Let's Dance“

Seit 2013 gehörte Ekaterina Leonova (33) zur Show „Let's Dance“, 2020 wurde sie durch eine neue Profitänzerin ersetzt. Dass Ekaterina bei der Tanzshow mitmacht, war aber nicht ihre eigene Idee, wie sie kürzlich auf Instagram verriet. Ihr damaliger Freund und Tanzpartner Paul Lorenz brachte sie dazu, sich bei „Let's Dance“ anzumelden.

Paul brauchte dringend Geld und kam auf die Idee, sich bei der Show zu bewerben. Zu dem Zeitpunkt war Ekaterina erst drei Jahre in Deutschland und kannte „Let's Dance“ gar nicht. „Bei dem Casting sollte man sollte ein Interview geben und vortanzen. Nur vortanzen wollte Paul nicht allein, daher bat er mich, mit ihm zum Casting zu gehen“, erzählte sie auf Instagram.

Ekaterina bewarb sich und das Team war begeistert von ihr. Später bekam sie einen Anruf von der Produktion. Wie es mit Paul weiterging, erfahrt ihr oben im Video.