• Home
  • Stars
  • Pietro Lombardi mit Schockbeichte: Er war fast obdachlos – „alleine im Auto geschlafen“

Pietro Lombardi mit Schockbeichte: Er war fast obdachlos – „alleine im Auto geschlafen“

Pietro Lombardi
15. November 2019 - 12:01 Uhr / Antonia Erdtmann

Pietro Lombardi hatte es schwer nach der Trennung von Sarah Lombardi. Der Sänger fiel in ein tiefes Loch und war zeitweise sogar fast obdachlos. Wie er jetzt öffentlich macht, hat er eine Zeit lang sogar in seinem Auto übernachtet.

Im Oktober 2016 trennten sich Pietro (27) und Sarah Lombardi (27) nach drei Jahren Ehe. Der DSDS-Gewinner gesteht jetzt, dass er danach in ein tiefes Loch gefallen ist. Auf Instagram postet der Sänger ein Bild von sich und seinem Sohn Alessio (4), der zu diesem Zeitpunkt kaum älter als ein Jahr alt war.

Pietro Lombardi war fast obdachlos 

 „Mein kleiner Schatz, ich erinnere mich an das Ende vom Jahr 2016. Ich hatte alles Wichtige verloren, ich hatte keine Wohnung, ich wusste nicht wohin mit dem Leben. Ich hatte Angst dich zu verlieren, denn ich hatte keine Unterkunft, nichts“, so Pietro.

Es gab Nächte, wo ich nachts alleine im Auto geschlafen habe. Meine Priorität war es immer dich zu sehen, egal, was ich dafür in Kauf nehmen musste“, schreibt der Sänger unter seinen Instagram Post.

  
Altes Foto: Pietro und Sarah Lombardi zeigen stolz ihren Sohn Alessio

Pietro Lombardi kam bei Freunden unter

An ihn richtet der Musiker unter dem Motto „die wahre Geschichte“ rührende Zeilen. Er habe sich wochenlang ein Zimmer im Hotel gebucht, bei Freunden oder in deren Büro geschlafen. Dort feierte er mit Alessio sogar sein erstes Weihnachten zu zweit – damals sehr chaotisch und mit verbranntem Essen.

Aber selbst das haben wir mit der Zeit zusammen gemeistert…Wir sind ein unfassbares Team. Wir haben zusammen vieles geschafft und erlebt...Ich weiß selber, ich bin nicht der perfekteste Papa, doch für dich werde ich alles tun, um der beste Papa zu sein“, so Pietro Lombardi via Instagram.

Zuletzt bedankt er sich bei seiner Ex-Frau Sarah Lombardi, die ihm trotz der Umstände nie verwehrte, ihren gemeinsamen Sohn zu sehen. Bewegende Worte richtete er auch schon an Alessios Geburtstag an seine Ex.