• Home
  • Stars
  • Paul McCartney über John Lennon: „Das hätte mir im Herzen wehgetan“

Paul McCartney über John Lennon: „Das hätte mir im Herzen wehgetan“

Paul McCartney spricht über Reunion mit John Lennon vor seinem Tod
30. September 2020 - 18:30 Uhr / Franziska Heidenreiter

Paul McCartney hat über seine Beziehung zu John Lennon kurz vor dessen Tod im Jahr 1980 gesprochen. In einem Gespräch mit Lennons Sohn Sean erzählt McCartney, dass er das gebrochene Verhältnis der beiden reparieren konnte. 

Paul McCartney (78) hat vor wenigen Tagen mit Sean Lennon (44) im Rahmen eines Interviews in einem BC-Radio-2-Special gesprochen, das im Oktober ausgestrahlt wird. John Lennon (†40) wäre am 9. Oktober 80 Jahre alt geworden. McCartney erklärt, dass er und sein Ex-Kollege sich „versöhnt“ haben, bevor Lennon 1980 ermordet wurde. Die Spannungen zwischen den Beatles und John Lennon wurden vor seinem Tod gelöst. 

Paul McCartney versöhnte sich mit John Lennon vor seinem Tod 1980

Die Beatles lösten sich 1970 wegen internen Konflikte auf, daraufhin folgten eine Gerichtsschlacht und mehrere Fehden zwischen McCartney und Lennon. Aber die Kluft hielt nicht an, sagt der 78-jährige McCartney heute.

„Ich sage immer zu den Leuten, eines der großartigsten Dinge für mich war, dass nach all dem Müll der Beatles und all den Streitereien und den geschäftlichen Unterschieden... dass ich selbst nach all dem so glücklich bin, dass ich wieder mit deinem Vater zusammengekommen bin“, offenbart die Beatles-Legende gegenüber Sean Lennon.

„Es wäre wirklich, wirklich ein Herzschmerz für mich gewesen, wenn wir uns nicht versöhnt hätten“, fügt er hinzu. „Es war auch einfach so schön, dass wir es getan haben, und es gibt mir wirklich Kraft, das zu wissen.“

McCartneys ganzes Interview wird in dem zweiteiligen Special „John Lennon at 80“ am 3. und 4. Oktober auf BBC Radio 2 ausgestrahlt. Moderiert von Lennons und Yoko Onos (87) Sohn Sean enthält es Interviews mit McCartney, Julian Lennon (57) - John Lennons Sohn aus erster Ehe - sowie Elton John (73).

2020 wäre John Lennons 80. Geburtstag gewesen

Der 9. Oktober 2020 markiert den 80. Geburtstag von Lennon. Tragischerweise wurde die Musik-Legende am 8. Dezember 1980 von dem fanatischen Beatles-Fan Mark David Chapman ermordet. Diesem wurde im letzten Monat zum elften Mal Bewährung verweigert. In der Verhandlung gestand der 65-Jährige das Verbrechen und entschuldigte sich für die Schmerzen, die er Lennons Witwe Ono zugefügt habe.

Anfang dieses Jahres erklärte McCartney auch, warum die Beatles nicht weitermachten, nachdem Lennon die Band verlassen hatte. „Es ist wie in einer Familie“, sagte er zu Howard Stern (66). „Wenn Familien sich trennen, hat das mit der Emotion und dem emotionalen Schmerz zu tun.“

„Man ist zu verletzt und deshalb ist es nicht passiert. Wir hatten zu viel durchgemacht und ich denke, wir hatten einfach genug von der ganzen Sache“, fügte er hinzu.