• Home
  • Stars
  • Motsi Mabuse: Tränen bei „Strictly Come Dancing“

Motsi Mabuse: Tränen bei „Strictly Come Dancing“

Motsi Mabuse
21. Oktober 2019 - 19:01 Uhr / Vanessa Stellmach

Motsi Mabuse ist seit Kurzem Teil der Jury der britischen „Let’s Dance“-Muttershow „Strictly Come Dancing“. In der Live-Show am Samstag hat ein Kandidat für große Gefühle und Emotionen bei der Profitänzerin gesorgt. Motsi war nach Will Bayleys Auftritt zu Tränen gerührt. 

Motsi Mabuse (38) lässt ihren Gefühlen bei „Strictly Come Dancing“ freien Lauf. Die Lebensgeschichte eines Kandidaten berührte die Profitänzerin so sehr, dass sie nach dessen Auftritt keine Worte mehr fand.  

Motsi Mabuse ist nach Will Bayleys Auftritt zu Tränen gerührt

Will Bayley erzählte im Vorspann von seiner glücklichen, aber auch schweren Kindheit. Denn im Alter von sieben Jahren erkrankte er an Krebs. Motsi Mabuse hatte nach seinem Auftritt mit Profi Janette Manrara (35) Tränen in den Augen. 

Der „Strictly Come Dancing“-Kandidat leidet außerdem an einer angeborenen Gelenksteife namens Arthrogryposis multiplex congenita. Er ist ein professioneller Tischtennisspieler und Paralympics-Goldmedaillen-Gewinner. 

Der emotionale TV-Moment berührte nicht nur Motsi Mabuse. Auch die Zuschauer sind von Will Bayleys Stärke begeistert. „Mach weiter so, du bist für viele eine Inspiration“, so ein Instagram-User. 

Motsi Mabuse wurde anfangs für „Strictly Come Dancing“ stark kritisiert  

Seit September 2019 sitzt „Let’s Dance“–Jurorin Motsi Mabuse auch in der britischen Version der Show „Strictly Come Dancing“. Einen leichten Einstieg hatte die Tänzerin jedoch nicht. Sie wurde noch vor Beginn der Sendung scharf kritisiert.

„Ich kenne sie nicht. Hier ist sie ein Niemand und kein Promi. Ich verstehe nicht, wieso sie statt Anton du Beke ausgewählt wurde [...], außer, damit noch eine Frau in der Jury sitzt“, so Louie Spence, ein ehemaliger englischer „Dancing on Ice“-Profi, gegenüber dem „Mirror“.  

Trotz der anfänglichen Kritik verlief die erste Ausgabe mit Motsi Mabuse in der neuen „Strictly Come Dancing“-Jury sehr gut. Motsi machte laut „The Sun“ einen guten Eindruck.