• Home
  • Stars
  • Mit Video: „Bares für Rares“-Fabian Kahl zeigt, wie er auf dem Schloss wohnt

Mit Video: „Bares für Rares“-Fabian Kahl zeigt, wie er auf dem Schloss wohnt

„Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl verlässt Köln
15. Juni 2020 - 17:58 Uhr / Valerie Messner

Antiquitätenhändler Fabian Kahl zeigt für „Bares für Rares“-Fans seine ganz persönliche Sammlung an antiken Glanzstücken in seinem Zuhause auf Schloss Brandenstein. Hier seht ihr einen privaten Einblick in das Leben des „Bares für Rares“-Stars.

„Bares für Rares“-Star Fabian Kahl (28) zeigt sein imposantes Zuhause: Er präsentiert die aufwendigen Sanierungsarbeiten im Familienschloss Brandenstein. Via Video-Call gibt der Schlossherr seinem Kollegen Julian Schmitz-Avilla (33) eine Führung und postet dieses auf YouTube.

Nach der Tour-Begrüßung zeigt der Antiquitäten-Händler zuerst seinen traumhaften Ausblick auf die Landschaft Thüringens. Fabian erklärt: „Ich habe beschlossen, ich zieh jetzt wieder her. Ich bin ja 2011 ausgezogen, war dann in Leipzig unterwegs. Und 2020 habe ich gedacht, komme ich wieder zurück.“

„Bares für Rares“-Fabian Kahls Schloss-Tour

Mit der Kamera in der Hand erklärt Fabian Kahl seinem Kollegen: „Es ist nicht nur, wie man sich das vorstellt, Luxus pur, sondern auch Arbeit, weite Wege, alles muss man mit Feueröfen beheizen und wenn drei Familien hier wohnen, ist natürlich auch immer ein bisschen Chaos.“

Im ersten fertig renovierten Zimmer, dem „Turmzimmer“, zeigt der „Bares für Rares“-Händler das aufwendig verarbeitete Fachwerk an den Wänden und den neu verlegten Boden. Der märchenhafte Raum mit tollem Ausblick soll zukünftig das Gästezimmer der Familie werden.

Kein Wunder, dass sich Julian Schmitz-Avilla nach dem Anblick schon einmal selbst als Gast im Schloss ankündigt: „Da kannst du gleich mal ein Bettlaken beziehen für mich,“ so Julian.

„Bares für Rares“-Fabian Kahl packt mit an

Schlossherr Fabian Kahl erklärt im Video, dass er auch selbst sehr viel Hand bei den Arbeiten im Schloss anlege. Es wird auch sichtbar, warum man in einem alten Schloss laut Fabian nicht drum herumkommt, selbst anzupacken. 

Er zeigt eine Baustelle, bei der es sich um die Wohnung handelt, deren Umbau er bereits 2011 begonnen hatte. Der Neorenaissance-Stil soll sich hier widerspiegeln. Die 3,80 Meter hohen Decken seien bereits mit verspieltem Stuck besetzt - in Zukunft seien prunkvolle Portaltüren geplant. Der 28-Jährige erklärt weiter, dass in einem alten Theatersaal in Zukunft das Schlafzimmer sein soll.

Fabien Kahls Kindheit im Schloss

Fabian Kahl ist in einer Händler-Familie aufgewachsen. Für alle Mitglieder ist das Schloss weitaus mehr als nur der Ort, an dem sie wohnen. Schloss Brandenstein ist der Arbeitsmittelpunkt der Antiquitäten-Familie.

„Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl mit seiner Familie vor Schloss Brandenstein

In dem Video präsentiert Fabian immer wieder die Schätze im Schloss. Hier werde er immer wieder an seine Kindheit zurückerinnert. Er zeigt stolz ein altes Fossil, ein Fundstück aus seiner Kindheit und schwärmt: „Den hat mein Vater mir, da war ich neun oder zehn, geschenkt und damit hat meine Sammelleidenschaft angefangen für Fossilien.“

Bei dem ganz privaten Video-Einblick in das Familiendomizil wird deutlich, wie viele schönen Erinnerungen Schloss Brandenstein für Fabian Kahl bereit hält.