• Home
  • Stars
  • Mike Tyson: Daran starb seine Tochter (†4)

Mike Tyson: Daran starb seine Tochter (†4)

Die Tochter von Mike Tyson verstarb mit vier Jahren
13. März 2020 - 16:13 Uhr / Vanessa Stellmach

Vor elf Jahren erlitt Mike Tyson einen schlimmen Schicksalsschlag. Seine kleine Tochter verstarb. Hier erfahrt ihr, was sich an dem Tag ereignete und wie es zu dem tragischen Tod von Mike Tysons Tochter kam.

Der ehemalige US-amerikanische Boxer Mike Tyson (53) konnte mit gerade einmal 20 Jahren den Weltmeistertitel im Schwergewicht erringen. Doch der 53-Jährige musste auch schwere Zeiten in seinem Leben durchmachen. 

Mit gerade einmal vier Jahren verstarb Mike Tysons Tochter Exodus Tyson (†4) im Jahr 2009.Sie verletzte sich beim Spielen und starb nur einen Tag später.

Mike Tysons Tochter verhedderte sich in einer Kabelschlinge 

Im Haus ihrer Mutter, mit der Tyson zu dem Zeitpunkt nicht mehr zusammen war, geriet Tochter Exodus in eine Kabelschlinge, die von einem Trainingsgerät herunterhing. Sie verhedderte sich laut Angaben der Polizei mit dem Kopf darin und konnte sich nicht mehr befreien.

Ihr damals siebenjähriger Bruder fand das leblose Mädchen und benachrichtigte die Mutter. Diese versuchte Exodus zu reanimieren - jedoch ohne Erfolg. Auch die Versuche des herbeigerufenen Rettungsdienstes, Mike Tysons Tochter wiederzubeleben, scheiterten. Im Krankenhaus wurde die Vierjährige einen Tag später für Tod erklärt.

Mike Tyson eilte nach der Nachricht von dem Unfall sofort von Las Vegas nach Phoenix und besuchte Exodus noch im Krankenhaus. „Es gibt keine Worte, um den tragischen Verlust der geliebten Exodus zu beschreiben“, hieß es damals in einer Erklärung der Familie.

Insgesamt hat Mike Tyson acht Kinder, unter anderem seinen Sohn Morocco Elijah Tyson mit seiner aktuellen Frau Lakiha Spicer. Dieser kam 2011 - zwei Jahre nach dem tragischen Tod von Exodus - auf die Welt.