• Home
  • Stars
  • Michael Landons letzter Auftritt: Damals gab er sich noch optimistisch

Michael Landons letzter Auftritt: Damals gab er sich noch optimistisch

Michael Landon in „Unsere kleine Farm“
26. März 2020 - 19:02 Uhr / Andreas Biller

Bis zuletzt blieb Michael Landon optimistisch, seine Krebserkrankung zu besiegen. Der „Unsere kleine Farm“-Star war nur wenige Wochen vor seinem Tod zu Gast in einer Talkshow, in der er sich gut gelaunt präsentierte.

Michael Landon (†54) war vor allem bekannt durch seine Rollen in „Bonanza“, „Unsere kleine Farm“ oder „Ein Engel auf Erden“. Am 1. Juli 1991 starb der beliebte US-Schauspieler im Alter von nur 54 Jahren an Krebs. Noch am 9. Mai 1991 hatte Michael Landon seinen letzten TV-Auftritt.

In „The Tonight Show“ gab sich Landon gegenüber seinem Freund und dem Moderator Johnny Carson noch lebensfroh. Die beiden sprachen offen über die Krebsdiagnose des erfolgreichen Schauspielers. Seit April 1991 wusste Michael, dass er Bauchspeicheldrüsenkrebs hatte.

Zu Beginn der Sendung merkte Carson an: „Du siehst gut aus.“ Denn niemand hätte bei dem fröhlichen Anblick von Landon vermutet, dass der Krebs bereits seine Leber angegriffen hatte.

Michael Landon dachte, er würde wieder gesund werden

Michael Landon, der neunfacher Vater war, gab sich in der Show zuversichtlich, den Krebs zu besiegen: „Danke. Mir geht es auch gut“, beteuerte der Serienstar zu Beginn der Sendung. Landon vermittelte den Zuschauern der Sendung, dass er noch ein normales Leben führen könne.

So erzählte er zum Beispiel: „Ja, ich mache auch noch ein bisschen Sport.“ Er witzelte sogar noch rum, dass er den Krebs mit mehr Sex und Delphinen bekämpfen könne. Von solchen Therapien wurde ihm angeblich in einer Klinik erzählt.

Für Landons Fans war der Tod des damals 54-Jährigen nach diesem Auftritt ein umso größerer Schock. Denn Michael Landon zeigte sich bis zuletzt in der Öffentlichkeit optimistisch seine Krankheit zu besiegen. Nur wenige Monate später sollte Michael Landons Beerdigung stattfinden.