• Home
  • Stars
  • „L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn“-„Gary“: Das wurde aus Anthony Michael Hall

„L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn“-„Gary“: Das wurde aus Anthony Michael Hall

Anthony Michael Hall in „L.I.S.A.“
24. August 2020 - 17:25 Uhr / Tina Männling

Im Kultfilm „L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn“ spielt Anthony Michael Hall den schüchternen „Gary Wallace“. Seither hat sich der Schauspieler nicht nur optisch verändert. Wir verraten euch, was Anthony Michael Hall heute macht. 

Im Jahr 1985 kam der Teenie-Film „L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn“ in die Kinos. In der Hauptrolle des Nerds „Gary“ war Anthony Michael Hall zu sehen, der die Kritiker und Zuschauer mit seiner Performance begeisterte.  

Anthony Michael Hall: Das machte er nach „L.I.S.A.“

Schon vor „L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn“ war Hall bekannt. Er übernahm im Klassiker „The Breakfast Club“ die Rolle des „Brian Johnson“. In den darauffolgenden Jahren versuchte Hall, sich vom Nerd-Image zu verabschieden und war unter anderem in „Saturday Night Live“ und „Johnny Be Good“ zu sehen.  

Allerdings konnte er damit nur mäßigen Erfolg einfahren. Seine nächste große Rolle war der Antagonist in „Edward mit den Scherenhänden“. Danach konnte er mit „Das Leben - Ein Sechserpack“ und „Die Silicon Valley Story“ wieder größere Erfolge feiern. In letzterem Streifen spielte er einen jungen „Bill Gates“. 

Anthony Michael Hall heute

Auch in den 2000ern war Anthony Michael Hall weiter als Schauspieler tätig. 2002 konnte er schließlich eine Hauptrolle in der Serie „Dead Zone“ ergattern, die bis 2007 lief. Inzwischen kann Hall einige Serienrollen vorweisen, darunter in „Psych“ oder „The Blacklist“, worin er zuletzt zu sehen war.  

Privat hat sich ebenfalls einiges bei dem Schauspieler getan. 2019 verlobte er sich mit der Schauspielerin Lucia Oskerova, Kinder hat Michael bislang keine.