• Kelly LeBrock wurde in den Achtzigern zum Star
  • Der Film „L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn“ verhalf ihr zur Bekanntheit
  • Das macht die Schauspielerin heute und so sieht sie aus

In „L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn“ spielte Kelly LeBrock (61) eine am Computer erschaffene Traumfrau, die zwei Außenseitern hilft, beliebter zu werden. Dabei wurde sie von „Gary“ und „Wyatt“ nach deren Vorstellungen erschaffen und stellt das Leben der beiden Teenager völlig auf den Kopf. Kelly LeBrock war zu der Zeit 25 Jahre alt und durch ihren vorherigen Film „Die Frau in Rot“ schon weltbekannt.

Kelly LeBrock in „L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn“

Kelly LeBrocks Karriere

Kelly LeBrock begann ihre Karriere als Model und drehte ihren ersten Film erst, als sie schon knapp zehn Jahre im Showbusiness tätig war. Nach „L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn“ stand Kelly noch für weitere Filme, wie „Hard to Kill“, mit ihrem späteren Ehemann Steven Seagal (69) vor der Kamera.

Mit ihm war sie zwischen 1987 und 1996 verheiratet. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder. Die jüngste, Arissa, arbeitet heute als Plus-Size-Model.

Auch interessant:

Kelly LeBrock heute

Kelly LeBrock lebt heute mit ihrer ältesten Tochter und deren Mann auf einer Ranch. Dort kümmert sie sich um die Tiere und stellt sogar ihre eigenen Lebensmittel her. Vom Filmgeschäft will sich LeBrock jedoch noch nicht vollständig verabschieden.

Kelly LeBrock will der Schauspielerei noch nicht den Rücken kehren

So produziert sie nebenbei Filme und hat auch schon eine Kochsendung über gesunde Ernährung gemacht. Als Schauspielerin hat man sie zuletzt in den Filmen „10 Days in a Madhouse“ und „A Prince for Christmas“ gesehen. 2021 übernahm sie eine Hauptrolle in dem Drama „Charlie Boy“.

Kelly LeBrock und Raissa LeBrock: „Growing Up Supermodel“-Premiere 2017

Seit dem Tod ihres Bruders im Jahr 2008 setzt sie sich zudem für schwerkranke Menschen ein. Unter anderem arbeitet sie als Sprecherin der Organisation „Club Carson“, die krebskranken Kindern hilft. 2017 stand sie mit ihrer Tochter Arissa in der Reality-TV-Sendung „Growing Up Supermodel“ vor der Kamera.