• Home
  • Stars
  • Klubbb3-Sänger Jan Smit gibt Gesundheitsupdate

Klubbb3-Sänger Jan Smit gibt Gesundheitsupdate

Jan Smit 
30. Januar 2020 - 09:50 Uhr / Vanessa Stellmach

Seit Ende letzten Jahres muss sich Jan Smit von einer Kehlkopfentzündung erholen. Auf Facebook gibt der Klubbb3-Sänger seinen Fans jetzt ein Gesundheitsupdate. 

Im November letzten Jahres verkündete Klubbb3-Sänger Jan Smit (33), dass er bis Ende des Jahres 2019 nicht mehr auftreten könne. Der Grund: Eine akute Kehlkopfentzündung. Auf Facebook teilte er seinen Fans mit, dass aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes alle Konzerte entfallen müssen. „Ich habe, nachdem ich letzte Woche eine akute Kehlkopfentzündung bekommen habe, beschlossen, bis zum Ende des Jahres nicht mehr aufzutreten“, so der 33-Jährige damals auf Social Media. 

Klubbb3-Star Jan Smit meldet sich erneut zu Wort 

Einige Monate später meldet sich Jan Smit auf Facebook erneut zu Wort und gibt ein Gesundheitsupdate. Er berichtet, er sei in der letzten Zeit mit einigen Spezialisten in Kontakt getreten, mit denen er über seine Gesundheit gesprochen habe.

Eigentlich wollte Jan 2020 wieder durchstarten, doch nun verkündet er: „Das braucht wesentlich mehr Zeit, als ich mir vorgestellt hatte. Aber ich habe beschlossen, mir wirklich die Zeit zu nehmen, die ich brauche, um wieder zur Normalität zurückzukehren!“ 

An der Auslosung für den Eurovision Song Contest, den er 2020 moderieren wird, hat Jan Smit zwar noch teilgenommen, doch Live-Konzerte sind für ihn momentan eine zu große Zumutung. So haben er und sein Team sich darauf geeinigt, die Konzerte noch einmal zu verschieben, so Jan weiter auf Facebook. 

„Ich habe nur einen Körper und weiß jetzt - rückwirkend betrachtet - dass auch ich kein Roboter bin. Ich will nicht riskieren, dass es immer schlimmer wird! Ich konzentriere mich auf die Arbeit, wobei ich mich vorerst nur auf die Präsentation des Gesangswettbewerbs im Mai freue“, fügt der Sänger abschließend hinzu. 

Ob Florian Silbereisen und Christoff De Bolle von Klubbb3 in nächster Zeit Konzerte zu zweit wahrnehmen werden, ist bisher nicht bekannt.