• Jörg Pilawa hat eine Insel
  • Der Moderator besitzt einen richtigen Rückzugsort
  • So luxuriös wie man denkt, ist es aber nicht

Jörg Pilawas (56) Insel liegt bei Kanada und sie soll mit einer wunderschönen Landschaft bestechen. Es gibt dort den Atlantik, Wale, Wälder, Wildnis – die ganzen Ws eben“, so der Moderator gegenüber der „Hamburger Morgenpost“.  

Die Insel liegt in der kanadischen Provinz Nova Scotia und ist für den deutschen Fernsehstar, seine Frau und seine vier Kinder ein idealer Rückzugsort. Kontakt zur Außenwelt lässt sich nur schwierig herstellen.  

„Die ersten zwei Tage ist es körperlicher Entzug. Man geht über die Insel und hofft: 'Vielleicht hab ich ja doch noch irgendwo Empfang.' Aber hat man nicht. Nach zwei, drei Tagen ist das Handy nicht mehr interessant“, erzählt Jörg Pilawa in dem SWR-YouTube-Format „Kurzstrecke mit Pierre M. Krause“.  

Auch interessant:

So sieht Jörg Pilawas Insel-Leben aus

Jörg Pilawas Insel-Leben sei weit weniger luxuriös, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Der Moderator habe dort nur Strom, der über Solarzellen produziert wird und kein fließendes Wasser. „Das ist ein ganz spartanisches Leben, das muss man mögen“, so der Quiz-Master zu Pierre M. Krause.  

Jörg Pilawa schätzt sein Insel-Leben sehr und rät jedem, der die Möglichkeit hat, sich einmal auf ein abgeschiedenes Leben einzulassen.

Pinterest
Irina Pilawa und Jörg Pilawa haben drei gemeinsame Kinder

„Ich empfehle es jedem, das mal zu machen. Du kannst es nur aushalten, wenn du es mit dir selbst aushältst. Ich habe Leute zu Besuch gehabt, die mussten nach zwei Tagen weg, weil es für sie nicht zu ertragen war“, sagt Jörg Pilawa.  

Jörg Pilawas Insel in Kanada sei zudem verhältnismäßig kostengünstig. „So eine Insel in Kanada kostet weniger als eine Ein-Zimmer-Wohnung im Schwarzwald“, erklärt der Moderator. Seine Familie und er würden immer um die fünf Wochen am Stück auf der Insel verbringen.