Nach seinem verlorenen Gerichtsprozess 2020

Hollywoods Sonderling: Johnny Depps trauriger Absturz

Johnny Depp abgestürzt

In den Augen mancher Hollywood-Experten steht fest: Johnny Depps Schauspielkarriere ist nach seinem verlorenen Prozess 2020 in London vorbei. Doch ist dem wirklich so?

  • Johnny Depp und seine Ex Amber Heard streiten sich seit 2016 vor Gericht
  • Es geht um die Frage, ob der Schauspieler handgreiflich wurde
  • Außerdem wird wegen Verleumdung untersucht

Die Schlammschlacht von Johnny Depp und seiner Ex-Frau Amber Heard wurde im Mai 2016 eröffnet und drehte sich seither vor allem um das Thema, ob Depp handgreiflich gegenüber seiner Frau geworden ist. Er bestritt die Missbrauchsvorwürfe seiner Ex-Frau.

Ob er der „Frauenschläger“ ist, wie die „Sun“ ihn folgenschwer nannte. Nachdem es 2016 bei dem großen Scheidungsstreit trotz der Vorwürfe außergerichtlich zu einer Einigung gekommen war, ging Depp in den Angriff über.

Er klagte gegen die „Sun“, warf ihr Verleumdung vor. Im Juli 2020 war es dann so weit: Der Hollywoodstar reiste nach London zum Gerichtstermin, genauso wie Amber Heard, die als Zeugin geladen war. Vor dem Gerichtssaal war die Stimmung eindeutig – eindeutig pro Depp. Während er tagein, tagaus von einer jubelnden Menge und unzähligen Blumensträußen begrüßt wurde, warteten auf Heard Buhrufe. Vor dem Gerichtsgebäude gab es ein „Daumen hoch“ für die Fans. Er lächelte, es schien ihm gutzugehen, wie man auf Aufnahmen sehen konnte.

Pinterest

Johnny Depp: Das schockierende Gerichtsurteil

Doch dann folgt drei Monate später das Urteil: Die „Sun“ gewann, der Hollywoodstar Johnny Depp war mit seiner Klage gescheitert. Der Schock beim Team Depp saß tief. Es schien, als wäre sein tiefer Fall nicht mehr aufzuhalten. Dennoch gab er sich optimistisch.

Meine Entschlossenheit bleibt stark und ich beabsichtige zu beweisen, dass die Vorwürfe gegen mich falsch sind. Mein Leben und meine Karriere werden von diesem Moment nicht bestimmt sein.“

Seine Karriere als Schauspieler litt seit der Gerichtsverhandlung stark. So musste Johnny Depp auf Wunsch von Warner Bros. seine Rolle als „Gellert Grindelwald“ in „Phantastische Tierwesen“ aufgeben. In einem Gespräch mit der britischen „Sunday Times“ sagte er aus, Hollywood würde ihn und seine Filme mittlerweile boykottieren.

Die vergangenen fünf Jahre seien „unangenehm und chaotisch“ gewesen. 2020 konnte Johnny Depp lediglich eine Rolle im Film „Minamata“ ergattern, seit 2021 dreht er an der Mini-Serie „Puffins“. Richtig große Rollen in Hollywood-Blockbustern konnte der Schauspieler seit der medialen Schlammschlacht jedoch nicht mehr landen. Wie es danach für den Schauspieler weiterging, erfahrt ihr im Video.

Auch interessant: