• Die „Kevin - Allein zu Haus“-Filme sind Kult
  • Im zweiten Teil der Reihe hatte auch ein US-Präsidente einen Auftritt
  • Donald Trump spielte eine Mini-Rolle - so war er zu sehen

Die beiden Filme „Kevin - Allein zu Haus“ und “Kevin – Allein in New York“ gehören zu den schönsten Weihnachtsfilm-Klassikern. Schauspieler Macaulay Culkin, der eine krasse Verwandlung hatte, bringt mit seiner Rolle als kleiner „Kevin McCallister“ nun schon seit 1990 die Fans zum Lachen.

Doch diese Nebenrolle ist vielen Zuschauern bisher nicht aufgefallen: Ex-US-Präsident Donald Trump ist für einen kurzen Moment in „Kevin - Allein in New York“ zu sehen.

Auch interessant:

„Kevin – Allein in New York“: In dieser Szene ist Donald Trump zu sehen

In der Szene, in der Donald Trump seinen Cameo-Auftritt hat, betritt „Kevin“ das erste Mal das Plaza Hotel in New York und ist auf der Suche nach der Lobby. Da er diese nicht auf Anhieb findet, fragt er einen Hotelgast – und dabei handelt es sich um keinen Geringeren als Donald Trump.

Was viele Fans nämlich nicht wissen: Ex-US-Präsident Donald Trump war von 1988 bis 1995 der Besitzer des Plaza Hotels, in dem Kevin während des Films zeitweise unterkommt. Das war noch lange nicht der einzige Cameo-Auftritt von Donald Trump: Er war unter anderem auch in „Die Nanny“, „Der Prinz von Bel-Air“ oder „Sex and the City“ zu sehen.