• Home
  • Stars
  • Fakten zum Kultschauspieler Heinz Rühmann – Teil 2

Fakten zum Kultschauspieler Heinz Rühmann – Teil 2

Heinz Rühmann
23. Juni 2020 - 19:29 Uhr / Nadine Miller

Seine Rolle des „Hans Pfeiffer“ in „Die Feuerzangenbowle“ gilt als legendär – Heinz Rühmann war einer der beliebtesten Schauspieler des 20. Jahrhunderts. Hier kommt der zweite Teil über Wissenswertes zu Heinz Rühmann.

Besonders die komödiantischen Rollen waren es, mit denen sich Heinz Rühmann in die Herzen des Publikums spielte. Doch auch als Charakterdarsteller überzeugte er seine Fans. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges unterlag Rühmann einem Auftrittsverbot.

Heinz Rühmann: In den Fünfzigern feierte der Schauspieler sein Comeback

Es galt, seine Vergangenheit in Hinblick auf die Ideologie der Nazis zu klären. Denn Rühmann hatte mitunter in Propagandafilmen mitgewirkt. 1946 wurde das Verbot aufgehoben. Doch es dauerte ein paar Jahre, bis Rühmann wieder an seinen ursprünglichen Erfolg anknüpfen konnte.

Heinz Rühmann

In den Fünfzigern feierte der Schauspieler, der oft einen sympathischen Antihelden verkörperte, sein Comeback auf der Leinwand. Mitte der sechziger Jahre drehte er an der Seite von Vivien Leigh in „Das Narrenschiff“ einen Film in Hollywood.

Der Publikumsliebling erhielt unzählige Auszeichnungen, ist bis heute mit zwölf gewonnen Trophäen der Rekordhalter beim Bambi. 1970 starb seine Frau. Vier Jahre später ging er mit der Autorin Hertha Droemers seine dritte und letzte Ehe ein.

Am 3. Oktober 1994 starb Heinz Rühmann im Alter von 92 Jahren. Posthum wurde ihm die Goldene Kamera in der Kategorie „Größter deutscher Schauspieler des Jahrhunderts“ verliehen. Er gehört zu den deutschen Kultschauspielern, die wir nie vergessen werden.