• Tina Turner ist eine weltbekannte und sehr erfolgreiche Sängerin
  • In den 80ern gelang ihr der große Durchbruch
  • Privat hatte sie mit einigen Problemen zu kämpfen

Tina Turner (82) ist eine lebende Musik-Legende. Mit Songs wie „What's Love Got to Do with It“ oder „The Best“ machte sie sich unsterblich.

Wir lassen Tina Turners fast 50-jährige Karriere noch einmal Revue passieren.

Tina Turner: Ihre unglaubliche Karriere

Mit einem schleppenden Start Ende der siebziger Jahre begann Tina Turner ihre Solokarriere, doch richtig Fahrt nahm sie erst Mitte der Achtziger auf. Nachdem Turner einen Hit in Norwegen landete und wenig später in Europa Erfolge feierte, durfte sie das Album „Privat Dancer“ aufnehmen.

Mit der Singleauskopplung „What's Love Got to Do With It“ feierte sie dann 1984 ihren großen Durchbruch. Das Lied gehört zu den meistverkauften Songs der Welt. Im folgenden Jahr wurde die Sängerin mit drei Grammys ausgezeichnet und hatte somit den Musik-Olymp bestiegen.

Von dort an war Tina Turner zum A-Promi geworden, durfte sogar im Film „Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel“ im Jahr 1985 mitspielen. Doch sie blieb der Musik treu.

Ein weiterer Meilenstein ihrer erfolgreichen Karriere war der gleichnamige Titelsong zum „James Bond“-Streifen „Golden Eye“. Im Jahr 2018 erschien das Musical „Tina – The Tina Turner Musical“ in London.

Auch interessant:

Tina Turner lässt es heute ruhiger angehen

Mittlerweile ist Tina Turner über 80 Jahre alt, hat einige Tourneen hinter sich und brachte insgesamt 17 Alben heraus.

Privat lebt die gebürtige US-Amerikanerin in der Schweiz, auch die Schweizer Staatsbürgerschaft nahm sie an. Dort lebt sie seit 1994 mit ihrem deutschen Ehemann Erwin Bach (65), mit dem sie auch schon einige Jahre in Köln wohnte.

Zuvor war Tina Turner mit dem Musiker Ike Turner (†76) verheiratet, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat. Laut Turner wäre die Ehe von häuslicher Gewalt und Drogen gezeichnet gewesen, weshalb sie die Scheidung einreichte. Welche Schicksalsschläge sie außerdem verkraften musste, erfahrt ihr oben in unserem Video.