• Home
  • Stars
  • Drew Barrymore über Psychiatrie mit 13: „Ich war außer Kontrolle“

Drew Barrymore über Psychiatrie mit 13: „Ich war außer Kontrolle“

Drew Barrymore spricht über ihre Zeit in der Psychatrie
24. Februar 2021 - 17:31 Uhr / Carolyn Thompson

Drew Barrymore gilt heute als eine der beliebtesten Hollywood-Stars. Es ist aber schon jahrelang bekannt, dass Drews Kindheit von Skandalen und schockierenden Problemen geprägt war. Jetzt packt die Schauspielerin krasse Details aus ihrer Kindheit aus. 

Drew Barrymore (46), die schon oft von ihrer schweren Kindheit sprach, erzählte im Interview mit Howard Stern, wie sie mit 13 Jahren in eine „psychiatrische Abteilung“ eingeliefert wurde. 

Drew Barrymore zählt zu den Stars, die schon vor ihrem 18. Lebensjahr in die Entzugsklinik mussten. Nun gestand die Schauspielerin, dass sie in ihrer Jugend auch anderthalb Jahre lang in einer Psychiatrie war. 

Drew Barrymores Mutter brachte sie in die Psychiatrie 

Drew Barrymore ging zu der Zeit schon in Clubs und schwänzte die Schule. „Ich war außer Kontrolle“, sagte die Schauspielerin. Aus diesem Grund steckte ihre Mutter sie damals in die psychiatrische Anstalt. Das sorgte für ein schwieriges Verhältnis zwischen den beiden. Mittlerweile näherten sich Drew und ihre Mutter aber wieder etwas an.

Mit 46 Jahren sagte Drew Barrymore über die Erfahrung: „Krankerweise ist es das Beste, was mir hätte passieren können, weil es mich abgekühlt hat.“ Was Drew Barrymore noch über ihre Zeit in der Psychiatrie erzählte, erfahrt ihr im Video.