• Home
  • Stars
  • „Die unendliche Geschichte“: Was wurde aus den Darstellern?
12. Juli 2020 - 14:01 Uhr /

Es gibt einige wenige Filmklassiker, die bis heute jeder kennt. „Die unendliche Geschichte“ aus dem Jahr 1984 gehört definitiv zu dieser edlen Auswahl. Es ist zwar nun Jahrzehnte her, dass „Bastian“ im geheimnisvollen Buch gelesen hat, doch die Geschichte bleibt wohl bis heute unvergessen. Was ist aus den Darstellern des Films geworden und wie sehen sie heute aus? Wir klären auf.

„Die unendliche Geschichte“: Das wurde aus den Darstellern

Barret Olivier spielte den Helden „Bastian“ in dem Erfolgsfilm „Die unendliche Geschichte“. Er stahl das Buch aus einem Antiquariat und las es heimlich auf dem Dachboden der Schule, wo er sich regelmäßig vor Prügel-Jungs versteckte. Irgendwann fand er heraus, dass er Teil der Geschichte aus dem Buch ist.

Barret Oliver in „Die unendliche Geschichte“

Barret Oliver konnte nach „Die unendliche Geschichte“ nicht weiter an seine Erfolge anknüpfen. 1998 kehrte er der Schauspielbranche endgültig den Rücken. Anschließend studierte er Fotografie - diesen Beruf verfolgt er bis heute und stellt auch regelmäßig seine Werke aus.

„Die unendliche Geschichte“: Das wurde aus Tami Stronach

„Die unendliche Geschichte“ machte sie im zarten Alter von zwölf Jahren zum Superstar: Tami Stronach. In dem Fantasyfilm von 1984 stellte sie „Die Kindliche Kaiserin“, die Herrscherin „Phantásiens“, dar. Und heute?

Die „Kindliche Kaiserin“ aus „Die unendliche Geschichte“ ist mittlerweile erwachsen 

Nach ihrer großen Rolle wurde es erstmal ruhig um Tami Stronach. Der Grund: Ihre Eltern verboten ihr weiter als Schauspielerin zu arbeiten, wie „Bild“ damals berichtete. Sie hatten Sorge, dass Tami ein ähnliches Schicksal erwarten würde wie zahlreiche Kinderstars, die in jungen Jahren abstürzten.

Stattdessen wurde Tami Stronach Tänzerin und führt heute ihr eigenes Tanzstudio in New York. Zudem arbeitet sie als Choreografin. Allerdings zieht sie es manchmal doch vor die Kamera. 2018 war sie im Film „Ultra Low“ zu sehen.

12. Juli 2020 - 14:01 Uhr /

Es gibt einige wenige Filmklassiker, die bis heute jeder kennt. „Die unendliche Geschichte“ aus dem Jahr 1984 gehört definitiv zu dieser edlen Auswahl. Es ist zwar nun Jahrzehnte her, dass „Bastian“ im geheimnisvollen Buch gelesen hat, doch die Geschichte bleibt wohl bis heute unvergessen. Was ist aus den Darstellern des Films geworden und wie sehen sie heute aus? Wir klären auf.

„Die unendliche Geschichte“: Das wurde aus den Darstellern

Barret Olivier spielte den Helden „Bastian“ in dem Erfolgsfilm „Die unendliche Geschichte“. Er stahl das Buch aus einem Antiquariat und las es heimlich auf dem Dachboden der Schule, wo er sich regelmäßig vor Prügel-Jungs versteckte. Irgendwann fand er heraus, dass er Teil der Geschichte aus dem Buch ist.

Barret Oliver in „Die unendliche Geschichte“

Barret Oliver konnte nach „Die unendliche Geschichte“ nicht weiter an seine Erfolge anknüpfen. 1998 kehrte er der Schauspielbranche endgültig den Rücken. Anschließend studierte er Fotografie - diesen Beruf verfolgt er bis heute und stellt auch regelmäßig seine Werke aus.

„Die unendliche Geschichte“: Das wurde aus Tami Stronach

„Die unendliche Geschichte“ machte sie im zarten Alter von zwölf Jahren zum Superstar: Tami Stronach. In dem Fantasyfilm von 1984 stellte sie „Die Kindliche Kaiserin“, die Herrscherin „Phantásiens“, dar. Und heute?

Die „Kindliche Kaiserin“ aus „Die unendliche Geschichte“ ist mittlerweile erwachsen 

Nach ihrer großen Rolle wurde es erstmal ruhig um Tami Stronach. Der Grund: Ihre Eltern verboten ihr weiter als Schauspielerin zu arbeiten, wie „Bild“ damals berichtete. Sie hatten Sorge, dass Tami ein ähnliches Schicksal erwarten würde wie zahlreiche Kinderstars, die in jungen Jahren abstürzten.

Stattdessen wurde Tami Stronach Tänzerin und führt heute ihr eigenes Tanzstudio in New York. Zudem arbeitet sie als Choreografin. Allerdings zieht sie es manchmal doch vor die Kamera. 2018 war sie im Film „Ultra Low“ zu sehen.