Ausgezeichnet mit mehreren Sternen

Christian Lohses Restaurants: So wurde der Koch bekannt

Christian Lohses Restaurants sind mit mehreren Michelin-Sternen ausgezeichnet worden 

Christian Lohses Restaurants haben den Sterne-Koch berühmt gemacht. Der Küchenprofi besaß bereits mehrere Gaststätten, in denen er Kunden mit seinen Gerichten begeisterte. Dabei wurde Christian Lohse nicht nur mit Restaurants bekannt. 

Christian Lohses (53) Restaurant-Karriere begann nach dem bestandenen Abitur des Kochs. Er verließ Deutschland und absolvierte seine Ausbildung in Dijon in Frankreich. Er entdeckte schnell, dass hinter seiner Leidenschaft auch echtes Talent steckte.  

Nachdem Christian Lohse in verschiedenen Restaurants in Frankreich arbeitete, verschlug es ihn anschließend nach London. Er arbeitete dort im „The Dorchester“, wo er auf den Sultan von Brunei traf – der war von den Koch-Künsten so begeistert, dass er Christian Lohse als Privatkoch engagierte. 

Das war Christian Lohses Restaurant

Christian Lohses erstes Restaurant eröffnete schließlich 1994. Den Weltenbummler zog es in seine Heimatstadt Lohe zurück, wo er die „Windmühle“ eröffnete. Es hätte vorerst nicht besser laufen können für den Koch, seine Gaststätte ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet worden.  

Nach einigen Jahren, um den Anfang der 2000er Jahre, musste Christian Lohse jedoch Insolvenz anmelden und die „Windmühle“ schließen. Von 2004 an hielt sich der Sterne-Koch in Berlin auf und war dort in verschiedenen Restaurants tätig.  

Pinterest
Sterne-Koch Christian Lohse 

Dort machte er sich zudem erneut selbstständig und eröffnete sein Restaurant „Fischers Fritz“, das 2008 ebenfalls mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet worden ist. 2017 orientierte sich der Gastronom um und trennte sich von „Fischers Fritz“.  

Christian Lohses Restaurants und weitere Projekte

Christian Lohses Restaurant ging an einen neuen Besitzer über - seit 2018 läuft die Gaststätte unter dem Namen „Charlotte & Fritz“. Christian Lohse hat sich hingegen durch Fernsehauftritte bereits ein zweites Standbein geschaffen.  

Der Koch war unter anderem 2013 und 2014 als Gastjuror bei „The Taste“ tätig und nahm 2016 und 2017 an der Sendung „Kitchen Impossible“ teil. Weitere mediale Aufmerksamkeit erhielt er durch sein Mitwirken an der Show „Grill den Henssler“.  

Pinterest
Christian Lohse (zweiter von links) bei „Grill den Henssler“

Auch wenn Christian Lohse kein eigenes Restaurant mehr besitzt, ist er nach wie vor im Koch-Geschäft tätig. In seinem Online-Shop „Lohse Kost“ vertreibt der einstige Gastronom Lebensmittel und Kochzubehör.  

Nachdem seine TV-Auftritte sich bislang auf Koch-Projekte beschränkt haben, wagt er sich aktuell in ein neues Gebiet. Als einer der „Die Alm“-Kandidaten 2021 versucht sich Christian Lohse durch das einfache Landleben zu schlagen - ohne jeglichen Luxus, den wir aus der heutigen Zeit gewohnt sind.