• Home
  • Stars
  • Carmen Nebel: So wurde sie entdeckt
29. März 2018 - 17:02 Uhr / Lisa Klugmayer
Sie war früher Lehrerin

Carmen Nebel: So wurde sie entdeckt

Carmen Nebel, Carmen Nebel Talentwettbewerb, Carmen Nebel früher

Carmen Nebel wurde bei einem Talentwettbewerb für Moderatoren

Carmen Nebel ist so ziemlich jedem im deutschsprachigen Raum ein Begriff. Die hübsche Blondine schafft es immer wieder, mit ihrer Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel – Stars, Musik und Überraschungen“ zu begeistern. Wir verraten euch, wie sie entdeckt wurde. 

Carmen Nebel (61) ist längst eine feste Größe in der deutschen TV-Landschaft. Mit ihrer Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ schafft sie es immer wieder, Millionen von Zuschauern vor den Fernsehbildschirmen zu versammeln. Doch habt ihr euch schon mal gefragt, wie Carmen Nebel eigentlich entdeckt wurde? 

Carmen Nebel: Vom Klassenzimmer ins Fernsehstudio 

Carmen Nebel studierte Pädagogik, Anglistik und Germanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin und arbeitete nach ihrem Abschluss als Deutsch- und Englischlehrerin. 1979 nahm sie an einem Talentwettbewerb für Moderatoren auf dem Alexanderplatz in Berlin teil und wurde für das Fernsehen entdeckt.  

Seitdem ging es karrieretechnisch steil bergauf. Zunächst arbeitete sie freiberuflich als Programmansagerin. 1989 moderierte sie ihre eigene erste Showreihe „Sprungbrett“. Von 1994 bis 2003 präsentierte sie die ARD-Show „Die Feste der Volksmusik“.

Seit 31. Januar 2014 moderiert sie „Willkommen bei Carmen Nebel“ und ist damit in Deutschland immer noch die einzige Frau mit einer eigenen Samstagabendshow.