• Home
  • Stars
  • Carmen Geiss: Verwirrung um Corona-Erkrankung

Carmen Geiss: Verwirrung um Corona-Erkrankung

Carmen Geiss hatte Corona 
20. Oktober 2020 - 13:21 Uhr / Julia Ludl

Carmen Geiss sorgt derzeit mit Aussagen um ihre Corona-Erkrankung für Verwirrung im Netz. Anlass war ein Selfie, dass der TV-Star postete. Die Ehefrau von Robert Geiss war mit dem Virus infiziert.

Auf dem Bild, das Carmen Geiss (55) auf Instagram postet, sieht man sie mit Tochter Shania (16) und einer Familienfreundin - nah beieinander und ohne Masken, doch laut Carmen ist dies kein Problem. Sie schreibt zu dem Foto: „Ach Ja, wenn sich einer über diese Nähe jetzt wundert in der Corona Zeit, wir hatten beide Corona und haben Antikörper, deswegen können wir uns auch treffen und Spaß haben!!“

In den Kommentaren auf Instagram wird Carmen dann noch deutlicher. Sie habe die Krankheit bereits im Juli gehabt, weshalb sie nun lockerer mit den Kontaktbeschränkungen umgehe.

Mit dem Wort „beide“ seien aber nicht Carmen und Robert gemeint, sondern sie und die Freundin, die mit auf dem Foto sei. „Meine Familie hatte es nicht“, erklärt die Blondine weiter. Eigentlich habe Carmen die Erkrankung auch gar nicht an die große Glocke hängen wollen.

Carmen Geiss: Kritik auf Instagram

Fans kritisieren den TV-Star trotzdem massiv. Vor allem die Beiträge, die die TV-Millionärin im Juli postete, werden angesprochen. Da ist die Familie bei Helikopter-Flügen und Flugzeugreisen zu sehen. Außerdem sind Partys mit dabei. Was Carmen Geiss zu der Kritik sagt, seht ihr im Video.

Erst kürzlich erhielt Carmen auf Instagram einen Shitstorm, nachdem sie ein Video gepostet hatte. In diesem sieht man, wie sie in einem Raum voller Handwerker keinen Mundschutz trägt.