• Bruce Darnell ist ein beliebtes TV-Gesicht
  • Von seinem Privatleben ist nicht allzu viel bekannt
  • Darum lebt er so zurückgezogen

Bruce Darnell (64) ist schon seit Jahren ein bekanntes TV-Gesicht. Viele kennen ihn noch als Juror bei „Germany's Next Topmodel“. Lange Zeit saß er außerdem neben Dieter Bohlen in der Jury von „Das Supertalent“. Die Fans lieben ihn für seine sympathische und offene Art. Sein Privatleben hält der gebürtige US-Amerikaner allerdings komplett aus der Öffentlichkeit heraus. Bei der WDR-Sendung „Kölner Treff“ sprach Bruce nun darüber, warum er so zurückgezogen lebt.

Auch interessant:

Bruce Darnell verrät: Darum lebt er so zurückgezogen

Bruce Darnell erklärte in der Talkshow: „Ich bin wahnsinnig sensitiv und ich brauche einfach diese Zeit für mich selbst alleine zu sein und kreativ zu sein, bei mir selbst zu sein.“ Manchmal fühle er sich zwar auch einsam und es gibt Tage, an denen er sich einen Partner wünscht, doch er komme mit der Situation sehr gut klar, verriet er weiter. Er findet: „Es hat etwas Schönes, alleine zu sein.

Das Alleinsein ist ein absolutes Kontrastprogramm zur Kindheit des TV-Stars, denn er wuchs in einer 12-köpfigen Familie auf. Bruce hatte jedoch keine unbeschwerte Kindheit. Als uneheliches Kind bekam er nicht viel Liebe von seinen Eltern, wie er weiter offenbarte:

„Es war immer diese Frage: ‚Warum siehst du nicht aus wie deine anderen Brüder und Schwestern?‘ und man hat einfach nicht diese Geborgenheit oder nicht diesen tollen Anfang, den man haben sollte als Kind. Geborgenheit und Liebe – Das habe ich nicht von meinen Eltern bekommen.“

Das mache ihn auch traurig, doch Bruce Darnell lässt sich davon nicht unterkriegen. Er hat einen tollen Freundeskreis, wie er sagt. Von seinen Freunden bekomme er große Unterstützung. Ab dem 2. Dezember startet seine eigene ProSieben-Sendung „Surprise! Die Bruce Darnell Show“, wo er anderen eine Freude macht. In der Show überrascht er nichtsahnende Menschen und erfüllt ihnen Wünsche und Träume.