• Home
  • Stars
  • Bobby Brown Jr. (†): Todesursache von Whitney Houstons Stiefsohn enthüllt

Bobby Brown Jr. (†): Todesursache von Whitney Houstons Stiefsohn enthüllt

Bobby Brown Jr. verstarb 2020 an einer Überdosis
23. März 2021 - 14:56 Uhr / Pia Tomaschko

Im November 2020 wurde Bobby Brown Jr. tot in seiner Wohnung aufgefunden. Jetzt wurde die Todesursache von Whitney Houstons Stiefsohn veröffentlicht.

In der Familie Houston-Brown jagt eine Tragödie die nächste. Erst im November vergangenen Jahres wurde Bobby Brown Jr. (†28) tot in seiner Wohnung gefunden. Jetzt wurde die Ursache für den Tod von Whitney Houstons (†48) Stiefsohn veröffentlicht.

Bobby Brown Jr. (†): Daran ist der Stiefsohn von Whitney Houston gestorben

Laut Autopsie-Bericht, der „TMZ“ vorliegt, heißt es, dass Bobby Brown Jr. an einem Drogen-Cocktail gestorben sei. Man habe Alkohol, Kokain und das Schmerzmittel Fentanyl in seinem Blut gefunden.

Er starb nur fünf Jahre nach seiner Halbschwester und Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina (†22). Die damals 22-Jährige erlitt 2015 nach einem ebenfalls tödlichen Drogencocktail einen irreversiblen Hirnschaden in der Badewanne. Auch die Stiefmutter von Bobby Brown Jr., Whitney Houston, starb an ihrer Sucht. Im Februar 2012 wurde die Sängerin nach einer Überdosis leblos in der Badewanne aufgefunden.

Mehr Informationen aus dem Autopsie-Bericht von Bobby Brown Jr. erfahrt ihr im Video.