• Home
  • Stars
  • 7 Dinge, die wir erst nach Whitney Houstons Tod erfahren haben

7 Dinge, die wir erst nach Whitney Houstons Tod erfahren haben

Whitney Houston war eine der bekanntesten Sängerinnen

Whitney Houston starb 2012 im Alter von 48 Jahren. Bis heute ist die Musiklegende unvergessen. Einige Details über ihr Leben kamen allerdings erst nach dem Tod der R’n’B-Sängerin ans Tageslicht. 

Sie war eine der größten Stimmen unserer Zeit, doch dann kam ihr Absturz. Am 11. Februar 2012 wurde Whitney Houston (†48) leblos in einer Badewanne aufgefunden. Als Whitney Houstons Todesursache wurde offiziell Ertrinken angegeben. Doch erst nach ihrem Tod kamen viele Geheimnisse ans Licht, die zeigten, wie es wirklich um die Sängerin stand. 

Whitney Houstons Privatleben war von häuslicher Gewalt und Drogenmissbrauch geprägt

Whitney Houston: Sie wurde früher sexuell missbraucht

Whitney Houstons Tod war einer der tragischsten Todesfälle der Promis. Als Whitney 2012 starb, hinterließ sie ihre Tochter Bobby Kristina Brown (†22). Tragischerweise verstarb diese nur drei Jahre später, auch sie wurde leblos in einer Badewanne gefunden.  

Nur wenige Jahre nach Whitney Houstons Tod erschien die Dokumentation „Whitney: Can I Be Me“. Diese Dokumentation brachte einige krasse Geheimnisse ans Licht, so auch, dass Whitney Houston früher als Kind missbraucht wurde. Was wir noch erst nach ihrem Tod über die Musiklegende erfahren haben, seht ihr im Video.