• Annika Lau hat drei Kinder mit Schauspieler Frederick Lau
  • Sie ist nicht nur Mutter, sondern auch als Moderatorin erfolgreich
  • Das ist Annika privat

Annika Laus Kinder halten ihre Eltern sicher ganz schön auf Trab. Die Moderatorin und Schauspieler Frederick Lau haben eine Tochter und zwei Söhne. Die Gesichter ihres Nachwuchses zeigen die beiden allerdings nicht.

Trotzdem teilt Annika auf Instagram immer wieder süße Schnappschüsse aus ihrem Familienalltag. So tickt die schöne Moderatorin privat.

Annika Lau hat drei Kinder: So ist ihr Leben als Mutter

Annika Laus Kinder heißen laut „RTL.de“ Lieselotta, Baz Barne und Bruno. 2014, 2016 und 2019 erblickten die drei jeweils das Licht der Welt und krönten das Glück der Moderatorin und ihres Ehemannes. Seit 2013 sind Annika und Frederick Lau ein Paar, zwei Jahre später folgte die Hochzeit.

Pinterest
Annika Lau und Frederick Lau beim Deutschen Filmpreis 2019

Für ihre Familie hängte Annika ihre Moderationskarriere vorerst an den Nagel. Sie stand bis 2013 regelmäßig für das „Sat 1.-Frühstücksfernsehen“ vor der Kamera, die Veränderung war jedoch nicht ganz einfach.

Gegenüber „Gala“ verriet sie: „Ich gebe gerne zu, dass das eine Umstellung war. Ich hatte auf einem unglaublich hohen Level gearbeitet. Ich liebe meinen Beruf und habe ihn anfangs schmerzlich vermisst. […] Das geht wohl jeder jungen Mutter so. Man fühlt sich erst mal allein. Aber man findet Wege, um alles unter einen Hut zu bringen.“

Das scheint Frederick Laus Frau in jedem Fall geschafft zu haben. Doch das Leben als Vollzeitmama kann ziemlich anstrengend sein, wie sie weiter erklärte: „Ich kann sagen, ich habe seit sechs Jahren weder aus- noch durchgeschlafen. Das vermisse ich schon sehr. Außerdem habe ich früher so gut wie täglich Sport gemacht. Und früher war ich so entspannt! Mit Kindern hat man automatisch mehr Sorgen und Ängste. Trotzdem würde ich mein jetziges Leben um keinen Preis der Welt eintauschen wollen.“

Auch interessant:

Annika Lau bekommt Kinder und Karriere unter einen Hut

Annika Laus Kinder müssen seit einiger Zeit wieder etwas mehr auf ihre Mama verzichten. Die Moderatorin feierte 2021 ihr TV-Comeback und stand wieder für das „Frühstückfernsehen“ vor der Kamera. Sie sprang als Mutterschaftsvertretung für Alina Merkau ein.

2022 gab RTL dann bekannt, dass Annika auf dem Privatsender eine neue Show bekommt. „Es ist eine grandiose, neue Herausforderung, die auf mich wartet. Und ich freue mich von ganzem Herzen, dass ich ab Mai Teil der RTL-Familie sein darf“, hieß es in einem Statement.

Auch mit ihrem eigenen Podcast „Fancy & Lau“, in dem sie über Kinder und ihr Familienleben berichtet, ist sie erfolgreich. In Sachen Karriere läuft es für sie also rund. Sicher schafft es Annika Lau, ihre Kinder und ihren Job auch in Zukunft souverän unter einen Hut zu bekommen.