Königin Máxima (49) hat es auch nicht immer leicht. Auf dem Weg zu einem Termin, bei dem sie über die kritische Arbeitslage aufgrund der Corona-Pandemie spricht, überraschten sie einige starke Windböen, die ihr Outfit und ihre Haare wohl erst einmal etwas zerzaust haben dürften. 

Königin Máxima trotzt dem Wind 

Herbstlich braune Karo-Outfits scheinen Königin Máxima modisch gut durch die kühle Jahreszeit zu bringen: In einem karierten Rock und einem warmen Mantel der Marke Natan trotzte Máxima der Niederlande Freitag auf dem Weg zum UWV, der Zentrale des Leistungsträgers für Arbeitnehmerversicherungen, den nordisch frischen Böen.

Pinterest
Königin Máxima trotzt dem Wind

Gemeinsam mit der SER-Vorsitzenden Mariëtte Hamer stattete die Königin dort dem regionalen Arbeitszentrum Amsterdam (RWC) einen Arbeitsbesuch ab und nahm im Verlauf des Termins an zwei Gesprächen teil.    

Der Besuch konzentrierte sich auf die Rolle des RWC (Regionaal Werkcentrum Amsterdam) bei der Unterstützung von Menschen, die unter anderem aufgrund der Coronakrise arbeitslos wurden oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind.