• Home
  • Royals
  • Statt großem Fest: Königin Elisabeth II. feiert kleine Parade

Statt großem Fest: Königin Elisabeth II. feiert kleine Parade

Königin Elisabeth II. auf Windsor Castle zu ihrer traditionellen Geburtstagsparade
14. Juni 2020 - 10:11 Uhr / Antonia Erdtmann

Statt der alljährlichen großen Trooping the Colour Parade, anlässlich des Geburtstags von Königin Elisabeth II. wurde die Parade nur im kleinsten Kreis auf Windsor Castle gefeiert. 

Normalerweise ist die Geburtstagsparade von Königin Elisabeth II. (94) Immer ein großes Fest. Jedes Jahr im Juni feiert die Queen ihren Geburtstag traditionell mit der Trooping the Colour Parade. Doch aufgrund des Coronavirus musste diese leider abgesagt werden. Statt großer Militärparade, Versammlung der britischen Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham Palace und einer Flugshow, feierte sie nur eine kleine Parade.  

Auf Windsor Castle feierte Königin Elisabeth II. Ihren Geburtstag im kleinen Kreis und mit Abstand. Unter einem überdachten Podium verfolgt sie die Zeremonie im Innenhof des Schlosses. Das 1. Bataillon der walisischen Garde sang der Königin ein Ständchen und leitete ihren traditionellen Geburtstag ein. Aufgrund der zu beachtenden Corona-Vorschriften standen die Soldaten in einer anderen Formation als gewohnt. Statt Schulter an Schulter wurde ein Abstand von sechs Fuß zwischen jedem Mann eingehalten. Eine Kapelle spielte unter anderem die Nationalhymne „God save the Queen“.  

Statt großem Fest feierte Königin Elisabeth II. die Trooping the Colour Parade im kleinen Kreis 

Das war Königin Elisabeth II. Geburtstags-Outfit  

In einem eleganten und feierlichem Jade-Outfit in türkis von Stewart Parvin erschien die Queen zu ihrem Geburtstag. In derselben Farbe trug sie einen Hut von Rachel Trevor-Morgan mit Verzierungen an der Seite. Weiße Handschuhe und schwarze flache Pumps runden das Outfit ab. Der Hingucker an Königin Elisabeths Look war allerdings ein anderer: Ihr Mantel war verziert mit einer Brosche der Welsh Guards mit Diamant-Lauch. Dies galt als Hommage an das walisische Regiment, das vor ihr vorführte.  

Königin Elisabeth II. trug zu ihrem Geburtstag ein türkises Outfit 

Für den letzten Marsch der kleinen Parade stand die Queen auf und die Soldaten wandten sich souverän ihrer Königin zu. Für einige Beobachter war es eine der denkwürdigsten Paraden der Neuzeit, da die Trooping the Color Parade abgesagt wurde. Dennoch war diese reduzierte und im engen Kreis gehaltene Feier genauso spektakulär wie die anderen. Anlässlich ihrers Geburtstags, war es das erste Mal, dass Königin Elisabeth bei einem externen Ereignis gesehen wurde.