• Home
  • Royals
  • Geburtstag von Königin Elisabeth II.: Trooping the Colour Parade abgesagt

Geburtstag von Königin Elisabeth II.: Trooping the Colour Parade abgesagt

Königin Elisabeth II.: Am 6. Februar 1952 verstarb ihr Vater König Georg VI.
28. März 2020 - 12:02 Uhr / Antonia Erdtmann

Königin Elisabeth II. feiert ihren Geburtstag traditionell im Juni mit der Trooping the Colour Parade. Aufgrund der Coronakrise muss diese jetzt abgesagt werden. Das britische Königshaus sucht nach einer anderen Option für den Geburtstag der Queen.

Am 21. April feiert Königin Elizabeth II. (93) ihren Geburtstag, am 13. Juni wird der Ehrentag jedes Jahr noch einmal mit der Trooping the Colour Parade zelebriert. Doch wegen des Coronavirus muss die traditionelle Geburtstagsparade der Queen abgesagt werden, wie der Buckingham Palast in einem Statement bekannt gab.  

„Angelehnt an den Rat der Regierung wurde beschlossen, dass die Geburtstagsparade für die Queen, auch bekannt unter Trooping the Colour, nicht in ihrer traditionellen Form stattfinden wird“, heißt es im Statement. Außerdem liefert der Palast ein Update zum Gesundheitsstatus der Königin, ihr gehe es gut, heißt es.

Alternative für die Geburtstagsfeier der Queen

Trooping the Colour ist eine Militärparade, die aufgrund des häufig schlechten Wetters in Großbritannien im April erst etwa zwei Monate nach dem Geburtstag der Queen stattfindet. Während der Veranstaltung zeigen sich traditionellerweise die Mitglieder der Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham Palastes.  

Trotz des Coronavirus und der Absage möchte das britische Königshaus nicht auf eine Feier für die Königin verzichten. In dem Statement heißt es weiter, dass „eine Reihe anderer Optionen in Übereinstimmung mit den jeweiligen Leitlinien in Betracht gezogen“ werden. Um was es sich dabei handelt, ist noch nicht bekannt.  

Königin Elisabeth ist nach einer Erkältung wieder auf den Beinen

Königin Elizabeth schützt sich vor Coronavirus  

Damit sie sich nicht am Coronavirus ansteckt, wird Königin Elisabeth II. vor Corona geschützt. Die 93-jährige Monarchin verließ London bereits und begab sich ins Schloss Windsor. Dort verbringt die Queen normalerweise ihre alljährlichen Osterferien.  

Zahlreiche öffentliche Veranstaltungen, darunter die geplanten Gartenpartys, zu denen etwa 8.000 Gäste geladen waren, werden aufgrund des Coronavirus ebenfalls verschoben. So teilt der Palast mit: „Eine Reihe von öffentlichen Veranstaltungen mit einer großen Anzahl von Gästen, die die Queen und andere Mitglieder der royalen Familie besuchen sollten, werden abgesagt oder verschoben“.