• Home
  • Royals
  • So geht es Juan Carlos nach seiner OP

So geht es Juan Carlos nach seiner OP

König Juan Carlos in Granada im Mai 2016

28. August 2019 - 13:58 Uhr / Tina Männling

König Juan Carlos von Spanien erholt sich gerade im Universitätskrankenhaus Quironsalud von seiner Herzoperation. Seine Familie, die ihn am Wochenende immer wieder besucht hat, ist erleichtert, dass es dem ehemaligen Monarchen gut geht.

Der Gesundheitszustand des ehemaligen spanischen Königs Juan Carlos (81), dem am Samstag drei Bypässe implantiert wurden, entwickelt sich positiv. Inzwischen hat der Altmonarch die Intensivstation des Krankenhauses Quironsalud in Pozuelo de Alarcón in der Nähe von Madrid verlassen und ist in einem normalen Krankenzimmer untergebracht. 

König Juan Carlos erholt sich gut

„Seine Majestät König Juan Carlos entwickelt sich weiterhin positiv. […] Juan Carlos ist guter Laune, verträgt schon weiche Ernährung und hat sogar ein paar Schritte gemacht“, hieß es im letzten Kommuniqué Anfang der Woche.  

Juan Carlos hat in den letzten Tagen viel Besuch bekommen. Die ersten waren sein Sohn König Felipe (51) und seine Frau Sofia (80) am Samstag. Felipe meinte: „Wir sind sehr glücklich, alles war perfekt, ohne Komplikationen.“ 
 
Sofia fügte hinzu: „Er ist in guten Händen.“ Sonntagmorgen war Königin Sofia schon früh wieder an der Seite ihres Mannes, diesmal begleitet von ihrer Schwester, Prinzessin Irene von Griechenland (77). „Es geht ihm großartig, man merkt nicht, dass er operiert wurde“, sagte sie zu den wartenden Medien. 

König Felipe, Prinzessin Sofia, Königin Letizia und Prinzessin Leonor besuchen Juan Carlos im Krankenhaus

Juan Carlos bekommt Besuch von seinen Kindern und Enkeln

Stunden später kamen auch Felipe und Letizia (46) im Krankenhaus an. „Es geht ihm sehr gut, er macht Witze, er verliert nicht seine Laune“, sagte Felipe. Letizia fügte hinzu, dass der König „sehr mutig“ gewesen ist und erklärte, er habe seine erste Nacht nach der Operation „sehr gut“ verbracht und „friedlich geschlafen“

Am Dienstag besuchten auch Juan Carlos’ Enkelinnen Prinzessin Leonor (13) und Prinzessin Sofia (12) den ehemaligen König. Prinzessin Cristina (54) und Prinzessin Elena (55), die Töchter von Juan Carlos, kamen ebenfalls mit ihren Kindern im Krankenhaus vorbei. 

König Juan Carlos musste sich nach einem medizinischen Check am Herzen operieren lassen. Dies war inzwischen der 16. Eingriff für den früheren Monarchen.