• Home
  • Royals
  • Prinz Philip meldet sich zur Corona-Krise zu Wort

Prinz Philip meldet sich zur Corona-Krise zu Wort

Prinz Philip bei Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank
21. April 2020 - 10:15 Uhr / Joya Kamps

Das älteste Mitglied der britischen Königsfamilie meldet sich auf Instagram zu Wort: Prinz Philip hat einen Weg gefunden, den wichtigsten Menschen in der Corona-Krise zu danken und meldet sich dafür aus dem Ruhestand.

Am Montag wurde ein Beitrag auf dem Instagram-Account des britischen Königshauses gepostet, in dem sich Prinz Philip (98) zur Corona-Krise äußert.

Prinz Philip spricht Dankesworte aus

Prinz Philip bedankt sich in dem Post bei allen, die dabei helfen, „die Pandemie zu bewältigen; die in medizinischen und wissenschaftlichen Berufen tätig sind, an Universitäten und Forschungseinrichtungen, die alle vereint daran arbeiten, uns vor Covid-19 zu schützen“.

Im Namen aller, die sicher zu Hause bleiben, wollte ich auch denen danken, die die Infrastruktur unseres Lebens sichern“, sagt der Ehemann von Königin Elisabeth II. (94) weiter und richtet sich damit mitunter an britische Postboten, Supermarkt-Mitarbeiter und die Müllabfuhr.

Trotz Krise zeigt Prinz Philip sein Lächeln

Nach seiner digitalen Rede, die zuerst auf der offiziellen Website der britischen Royals veröffentlicht wurde, folgt noch ein Bild von Prinz Philip, auf dem er sein Lächeln zeigt. 

Viele dürften sich über die Meldung Philips freuen und beruhigt sein, dass es ihm gut geht. Denn mit seinen stolzen 98 Jahren gehört er, zusammen mit seiner Frau, zur Risikogruppe. Aus Sicherheitsgründen haben sich die beiden bereits im März auf Schloss Windsor zurückgezogen.