Schnappschüsse aus der Fotobox

Herzogin Meghans Foto heimlich vom Instagram-Account des British Fashion Councils gelöscht

Der Schnappschuss aus der Fotobox von Herzogin Meghan, Clare Waight Keller und Rosamund Pike wurde von britischen Fashion Council gelöscht 

Das Herzogin Meghan immer mal wieder die royalen Regeln bricht, ist nichts Neues. Bei ihrem Auftritt bei den Fashion Awards trat sie aber erneut in ein Fettnäpfchen und schoss in einer Fotobox ein paar Schnappschüsse. Diese wurden nun heimlich aus den Sozialen Medien gelöscht. 

Am 10. Dezember hatte Herzogin Meghan einen Überraschungsauftritt bei den Fashion Awards in London. Dort zeichnete sie - gemeinsam mit Schauspielerin Rosamund Pike (39) - die Designerin ihres umwerfenden Hochzeitkleides aus, Clare Waight Keller (48).

Nach der Verleihung statteten die drei noch gemeinsam einer Fotobox einen Besuch ab und machten dort ein paar lockere Fotos, die Herzogin Meghan (37) glücklich und gelöst zeigen. Der British Fashion Council postete diese auf seinem Instagram-Account, doch nun wurden sie heimlich gelöscht.

Verstoß gegen die royale Etikette: Meghans Fotobox-Shooting

Wie „Vanity Fair“ berichtet, wurden die Schnappschüsse nur wenige Stunden nachdem sie auf Instagram gepostet wurden, wieder entfernt. Mittlerweile haben sie sich natürlich aber über zahlreiche Fan-Accounts verbreitet. Ein Foto von der Verleihung, welches Meghans Stylisten und gute Freundin Jessica Mulroney teilte, wurde ebenfalls mittlerweile gelöscht.

Herzogin Meghan trug dunklen Nagellack und verstoß gegen das royale Etikett 

Der Grund warum die Fotos gelöscht wurden liegt auf der Hand: Sie verstoßen gegen die royale Etikette. Es gibt nämlich strenge Regeln bezüglich der öffentlichen Auftritte und dem Fotografieren der Royals. Laut „The Sun“ ist es für die Royals nicht üblich, für Fotos zu posieren, außer es sind offizielle Bilder des Königshauses oder von offiziellen Anlässen wie etwa Hochzeiten.

Bevor sie damals Prinz Harry (34) heiratete, musste Meghan auch alle ihre Social-Media-Accounts löschen. Doch die Fotobox war nicht das einzige Fettnäpfchen in das Meghan bei den Fashion Awards trat. Sie brach auch die Nagellack-Regel der Royals.