• Home
  • Royals
  • Herzogin Meghan verrät, warum sie Social Media NICHT vermisst
19. Oktober 2018 - 19:02 Uhr / Selina Jüngling
Sie braucht kein Instagram und Co.

Herzogin Meghan verrät, warum sie Social Media NICHT vermisst

Herzogin Meghan bei einem Besuch einer High School in Sydney

Durch Meghan Markles Hochzeit mit Prinz Harry gingen viele royale Regeln einher. Unter anderem musste die ehemalige Schauspielerin auch ihre Social-Media-Accounts abschaffen. Das findet die frischgebackene Herzogin aber gar nicht so schlimm, wie sie jetzt verrät.

Seit Herzogin Meghan (37) offiziell zur britischen Königsfamilie gehört, muss sie viele Regeln beachten. Obwohl sie einige royale Vorschriften auch gerne mal missachtet, nimmt sie eine Regel besonders ernst. Die frischgebackene Frau von Prinz Harry verabschiedete sich von ihren Social-Media-Kanälen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry auf Australien-Tour

Bei ihrer Australien-Tour, bei der das Paar wieder einmal gegen das Protokoll verstieß, besuchten Herzogin Meghan und Prinz Harry (34) den Bondi Beach in Sydney. Dort sprachen sie mit der Surfer-Community One Wave, die sich für Menschen mit psychischen Krankheiten einsetzt, über viele verschieden Themen.

Prinz Harry Herzogin Meghan Protokoll

Während ihrer Australienreise haben Prinz Harry und Herzogin Meghan das royale Protokoll mehrmals gebrochen

Unter anderem auch über soziale Medien und was sie mit der heutigen Gesellschaft machen. Herzogin Meghan scheute nicht davor zurück, ihre Meinung über Social Media klar zum Ausdruck zu bringen und verriet, dass sie Instagram und Co. nicht vermisst.

Was der Grund für die Abneigung Herzogin Meghans gegen Social Media ist, erfahrt ihr im Video.