• Home
  • Royals
  • Herzogin Meghan hat sich offenbar Beauty-OP unterzogen

Herzogin Meghan hat sich offenbar Beauty-OP unterzogen

Herzogin Meghan sah auch in ihrem zweiten Outfit toll aus

Herzogin Meghan ist eine wahre Naturschönheit. Allerdings hat auch die Ehefrau von Prinz Harry dahingehend ein klein wenig nachhelfen lassen, denn wie es scheint, hat sich Meghan an den Füßen operieren lassen.

Es gibt viele Fakten über die britischen Royals, die schlichtweg falsch sind. Doch dieser scheint eindeutig wahr zu sein: Herzogin Meghan (37) hat sich vor einiger Zeit eine Fehlstellung an ihren Füßen operieren lassen.

Herzogin Meghan: Neuer Auftritt heizt Schwangerschaftsgerüchte weiter an

Herzogin Meghan: Korrektur von Fuß-Fehlstellung

Bei Herzogin Meghans Fehlstellung handelte es sich wohl um Hallux Valgus. Der Podologe Robert Duff erklärte im letzten Jahr beim Anblick ihrer Füße gegenüber der „Daily Mail“:

„Übermäßig häufig Heels zu tragen, kann dazu führen, dass ein Ballenzeh entsteht. Das könnte bei Meghan der Fall sein.“ Tatsächlich war der Ballenzeh bei vielen ihrer öffentlichen Auftritte immer sehr gut sichtbar und scheint nun verschwunden zu sein.

Wie Herzogin Meghans Füße noch vor ein paar Jahren aussahen, wie sie nach der OP aussehen und warum diese wohl nicht nur aus Beauty-Gründen durchgeführt wurde, erfahrt ihr im Video.