• Home
  • Royals
  • Herzogin Meghan: Das verbindet sie mit den Frauen auf dem Cover der „Vogue“

Herzogin Meghan: Das verbindet sie mit den Frauen auf dem Cover der „Vogue“

Herzogin Meghan

5. August 2019 - 19:01 Uhr / Kathy Yaruchyk

Herzogin Meghan schreibt Geschichte – und das mehrfach. Das September-Cover des Mode-Magazins „Vogue“ ist seit jeher die wichtigste Ausgabe des Jahres, doch Meghan ist nicht selbst darauf zu sehen. Sie hebt 15 andere Frauen in den Vordergrund.

Herzogin Meghan (38) ist die erste Gast-Redakteurin in der über 100-jährigen Geschichte der „Vogue“. Zusätzlich wurde der Neu-Mama noch eine weitere Ehre zuteil. Unter dem Motto „Forces for Change” durfte sich Meghan die 15 weiblichen Cover-Models aussuchen. Meghan ging es bei der Auswahl vor allem um eine Sache: Diversität.

Auch Prinz Harry ist involviert. Er interviewte für die „Vogue“ die Verhaltensforscherin Jane Goodall und verriet ihr unter anderem, wie viele Kinder er und Meghan wollen - maximal zwei.

Herzogin Meghan: Das verbindet sie mit den Frauen auf dem „Vogue“Cover

Unter den 15 von Herzogin Meghan auserwählten Models finden sich Frauen aller Lebensrealitäten, aller Hautfarben und Altersklassen. Doch eins haben alle gemeinsam – sie bewegen etwas in der Welt.  

Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg und Hollywood-Legende Jane Fonda trennen 65 Jahre. Mit dem „Orange is The New Black”-Star Laverne Cox ist auch eine transsexuelle Frau dabei.  

Edward Enninful, Chefredakteur der britischen Vogue, sagte in einem Interview, dass Meghan erst selbst auf dem Cover erscheinen sollte. Doch sie bestand darauf, dass lieber Frauen abgebildet werden sollten, die sie persönlich bewundert.  Entstanden ist ein Cover mit 15 bemerkenswerten Frauen und darauf kann Herzogin Meghan mächtig stolz sehen.