• Home
  • Royals
  • Harry und Meghan: Deshalb verbrachten sie ihren Jahrestag nicht zusammen

Harry und Meghan: Deshalb verbrachten sie ihren Jahrestag nicht zusammen

Prinz Harry und Meghan Markle am Tag ihrer Verlobung

Es waren DIE Verlobungs-News des vergangenen Jahres. Als Prinz Harry und seine Meghan die Neuigkeiten verkündeten, waren alle Augen auf die beiden Turteltauben gerichtet. In den darauffolgenden zwölf Monaten folgte die große Traumhochzeit sowie süße Babynews aus dem Kensington Palast. Der Stoff aus dem Märchen gemacht sind. Aber warum verbringen die beiden nicht den ersten Jahrestag ihrer Verlobung in inniger Zweisamkeit?

Man müsste meinen, dass Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) nach der pompösen Hochzeit im Mai noch mitten in ihrer Honeymoon-Phase stecken - doch Adel verpflichtet. Der royale Rotschopf ist aktuell im afrikanischen Zambia unterwegs, um seine eigene Wohltätigkeitsorganisation „African Parks“ zu unterstützen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchen eine Gartenparty im Rahmen ihrer Irland-Reise

Nestbau bei Prinz Harry und Herzogin Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan ziehen zudem um. Die freudige Nachricht über Nachwuchs der beiden wurde im Oktober offiziell bestätigt. Dementsprechend verbringt Herzogin Meghan den Jahrestag mit der Planung des gemeinsamen Familiensitzes. Der Kensington Palast wird bald gegen eine Immobilie in Windsor getauscht, wo der royale Sprössling großgezogen werden soll.

Völlig gleich, ob getrennt oder zusammen am Jahrestag – eine Liebeskrise zwischen Herzogin Meghan und Prinz Harry sieht definitiv anders aus.